Ö1-Wirtschaftsmagazin "Saldo" am 15.11: "Klimapolitik trotz Klimakonferenzen?"

Wien (OTS) - "Klimapolitik trotz Klimakonferenzen?" lautet der Titel des von Barbara Battisti gestalteten "Saldo - das Wirtschaftsmagazin" am Freitag, den 15. November um 9.44 Uhr in Ö1.

Die Klimaforscher haben es gerade im Weltklimabericht bestätigt:
Treibhausgase erwärmen das Klima, und die Ursache dafür ist der Mensch. Bei der UN-Klimakonferenz in Warschau, die am Montag begonnen hat, soll es nach einer Reihe erfolgloser Klimakonferenzen jetzt einen Schritt vorwärts gehen. Konkret geht es um die Vorbereitung eines verbindlichen globalen Klimaschutzabkommens, das bis Ende 2015 ausgehandelt werden und im Jahr 2020 in Kraft treten soll. Auch China, die USA oder Russland müssten dafür Verpflichtungen eingehen, aber danach sieht es derzeit nicht aus. Beim bisher einzigen verbindlichen Instrument, dem Kyoto-Protokoll, machen außer den EU-Ländern nur noch wenige Staaten mit. Finanzkrise und Bankenrettung haben das Thema Klimaschutz in den vergangenen Jahren mehr und mehr aus den Schlagzeilen verdrängt. Muss die Klimapolitik wiederbelebt werden? Wie sinnvoll sind jährliche Klimakonferenzen? Und findet Klimapolitik trotzdem statt? Barbara Battisti hat sich auf Spurensuche begeben. Nähere Informationen zum Programm von Österreich 1 sind abrufbar unter http://oe1.orf.at.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Radio Öffentlichkeitsarbeit
Isabella Henke
Tel.: (01) 501 01/18050
isabella.henke@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0001