Musiol: Familienbeihilfe muss erhöht werden

Lug und Trug auf dem Rücken von Familien

Wien (OTS) - "Die Regierung hat ihre Glaubwürdigkeit schon vor ihrem Amtsantritt verspielt. Den Familien wurden über Monate lange Zähne gemacht und mehr Geld für Familienbeihilfe angekündigt. Noch im Juni zelebrierten SPÖ und ÖVP einen Beschluss und stellten zusätzlich zur Erhöhung der Familienbeihilfe eine laufende Inflationsanpassung in Aussicht. Nun einfach zu sagen, es sei leider doch kein Geld dafür übrig, ist nichts anderes als WählerInnentäuschung. Ist das die Verlässlichkeit und Unterstützung die den Familien da angeboten wird?", fragt die Familiensprecherin der Grünen, Daniela Musiol.

"Die Familienbeihilfe ist eine substantielle finanzielle Unterstützung für Familien und ihre Kinder. Vor Zehn Jahren fand zuletzt eine minimale Erhöhung statt. Die laufenden Kosten einer Familie steigen jedoch ständig. Viele Familien wissen nicht mehr wie sie trotz zweier Einkommen die alltäglichen Ausgaben bestreiten sollen. Familien sollten die Entscheidung für Kinder nicht erschwert sondern erleichtert werden. Kinder dürfen keine Frage der Leistbarkeit sein. Neben dem Ausbau der Kinderbetreuung sehe ich die Erhöhung der Familienbeihilfe und eine laufende Indexanpassung als das Gebot der Stunde", fordert Musiol.

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0001