"Bewusst gesund": Das hilft bei Reisedurchfall

Außerdem am 23. November: So gesund sind Walnüsse

Wien (OTS) - Ricarda Reinisch präsentiert in "Bewusst gesund" am Samstag, dem 23. November 2013, um 17.05 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Atemlos - Maleen kämpft gegen Lungenhochdruck

Probleme beim Stiegensteigen? Atemlos? Oder vielleicht sogar schon blaue Lippen? Das alles können Symptome einer pulmonalen Hypertonie -also von Lungenhochdruck sein. Eine seltene Krankheit, von der in Österreich schätzungsweise 700 bis 800 Menschen betroffen sind. Bei der heute 18-jährigen Maleen Fischer wurde diese schwere Erkrankung im Alter von drei Jahren diagnostiziert. Die Ärzte konnten damals den Eltern nur wenig Hoffnung machen. Doch durch ihren Kampfgeist und den Mut ihrer Eltern haben sie vor 15 Jahren in den USA ein passendes Medikament gefunden, wodurch Maleen heute fast das Leben einer normalen jungen Frau führen kann - zurzeit feiert sie ihre bestandene Matura. Den Beitrag gestaltete Steffi Hawlik.

Unangenehm - das hilft bei Reisedurchfall

Viele flüchten vor der kalten Jahreszeit in wärmere Gefilde. Vor allem in exotischen Ländern holt sich rund die Hälfte aller Touristen eine Durchfallerkrankung, die in der Regel etwa drei Tage anhält. Die Darmflora kommt mit den ungewohnten Speisen nicht sofort zurecht und ist stark irritiert. Da nützen meist auch Vorsichtsmaßnahmen wie das eigenhändige Kochen, Garen oder Schälen sämtlicher Speisen nichts mehr. In den meisten Fällen ist Reisedurchfall allerdings harmlos und durchaus sinnvoll. Der Körper entfernt auf diese Art ungewohnte Keime und ihre Abbauprodukte aus dem Darm. Manchen bleibt dieses unangenehme Reiseandenken jedoch auch länger erhalten und besteht als "postinfektiöses Reizdarmsyndrom" über mehrere Monate weiter. Wenn der Durchfall zwei Wochen nach Ende der Reise noch immer andauert, sollte ein Arzt konsultiert werden. Eine gründliche Darmuntersuchung schafft in diesem Fall Klarheit. Christian Kugler berichtet.

Knackig - so gesund sind Walnüsse

Herbstzeit ist Walnusszeit: Jetzt werden die köstlichen Vitaminbomben geerntet und verkauft. Von außen kann man leider nicht feststellen, ob die Nüsse gut sind, aber innen sollten sie gleichmäßig hellbraun sein, der Kern sollte die Schale ausfüllen und die Frucht sich leicht herauslösen lassen. Eine Handvoll Nüsse senkt den Cholesterinspiegel und hebt die Laune. Walnüsse sind reich an Omega3-Fettsäuren, Antioxidantien, Vitamin E und Vitamin B. "Bewusst gesund" hat sich angesehen, wie man Walnüsse am besten verarbeitet. Ein Beitrag von Steffi Hawlik.

"Bewusst gesund"-Tipp zum Thema chronische Schulterschmerzen

Schmerzen im Schultergelenk, etwa beim Heben des Arms oder einer Armbewegung über dem Kopf, können über einen langen Zeitraum leicht, aber auch von Anfang an extrem schmerzhaft sein. Meistens wird die Schulter auch druck- und bewegungsempfindlich. Durchschnittlich erkrankt eine von 1.500 Personen pro Jahr an chronischen Schulterschmerzen, Frauen sind bis zu dreimal häufiger als Männer davon betroffen. Tipps zur Behandlung gibt Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001