100 Niedrigstenergie-Häuser öffnen heute und morgen ihre Türen

Heute schauen - morgen bauen: Tag der offenen Tür

Linz (OTS) - Mehr als zwei Drittel der Jungfamilien in Oberösterreich träumen von einem Einfamilienhaus. Neben Preis und Lage ist die Energieeffizienz das wichtigste Kriterium beim idealen Eigenheim.

Daher lädt am Freitag 15. und Samstag 16. November der OÖ Energiesparverband zum Tag der offenen Tür. Über 100 Niedrigstenergie-Gebäude - Einfamilienhäuser, Mehrfamilienhäuser, Betriebsgebäude und öffentliche Gebäude öffnen in ganz Oberösterreich heute und morgen die Türen. Viele hunderte Familien nützen diese Möglichkeit, um aus erster Hand die energierelevanten
Aspekte der Gebäude kennen zu lernen und zu erfahren, wie es sich in einem Niedrigstenergie- oder Passivgebäude wohnt und arbeitet.

"Die überwältigende Nachfrage hat uns positiv überrascht", freut sich Gerhard Dell, Geschäftsführer des Energiesparverbandes. "Die Aktion in der Dimension ist einzigartig in Österreich und leistet einen wichtigen Beitrag zum Verständnis von Niedrigstenergiegebäuden".

Da in wenigen Jahren das Niedrigstenergiehaus der europäische Mindeststandard beim Neubau ist, findet so ein Tag der offenen Tür auch in anderen europäischen Regionen statt. Oberösterreich vertritt als österreichische Vorzeigeregion für energieeffizientes Bauen die Alpenrepublik.

"Heute schauen, morgen bauen bietet insbesondere für alle die in nächster Zeit ein Gebäude errichten oder modernisieren wollen gelebte Beispiele und technische Informationen über Niedrigstenergie- oder Passivhäusern", weist Dell abschließend auf das umfassende und produktunabhängige Energieberatungsangebot des Energiesparverbandes des Landes Oberösterreich hin.

www.haeuserschauen.at

Rückfragen & Kontakt:

O.Ö. Energiesparverband
Mag. Christine Öhlinger
christine.oehlinger@esv.or.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ESV0001