Weihnachtspakete für bedürftige Kinder

Samariterbund startet mit der Österreichischen Post AG die Weihnachtsaktion "Spielen Sie Christkind!"

Wien (OTS) - Mehr als 268.000 Kinder in Österreich sind armutsgefährdet. Viele von ihnen sind froh, wenn sie zu Weihnachten eine geheizte Wohnung und genug zu essen haben. Von Geschenken können sie nur träumen. Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs möchte dieses Jahr daher auch jenen Kindern Weihnachtswünsche erfüllen, die es im Leben nicht so leicht haben.

In Kooperation mit der Österreichischen Post AG haben sich die Samariter eine besondere Aktion einfallen lassen: Jeder kann heuer gratis ein Geschenkpaket an ein bedürftiges Kind verschicken. Über die Website www.post.at/geschenkpaket oder die Hotline 0800 60 20 60 kann man ab 1. November 2013 für diesen Zweck eine Paketmarke bestellen und die damit frankierten Pakete zum kostenlosen Versand bei einer Postgeschäftsstelle abgeben. Die Geschenke sollen neu gekauft werden, in etwa einem Wert zwischen 20 und 40 Euro entsprechen und vor dem Versand nach Möglichkeit weihnachtlich verpackt werden.

Die Geschenk-Pakete werden im Anschluss an eine der neun Sammelstellen des Samariterbundes in ganz Österreich geschickt. Rechtzeitig vor Weihnachten überbringen haupt- und ehrenamtliche Samariter die Pakete persönlich an Kinder aus sozialen Einrichtungen und benachteiligten Familien.

"Sich zu Weihnachten gegenseitig zu beschenken, ist eine schöne Tradition. Sie kann aber viel mehr sein, wenn wir in dieser Zeit an jene denken, die es im Leben schwerer haben als die meisten von uns. Mit der Aktion zeigen wir von Armut betroffenen Kindern, dass wir sie nicht vergessen haben", erklärt Reinhard Hundsmüller, Bundesgeschäftsführer des Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs. "Spielen auch Sie heuer Christkind! Schon ein kleines Geschenk macht Freude und bringt ein Stück Weihnachtszauber in eine oft trostlose Lage", appelliert Hundsmüller an die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung.

"Die Aktion für notleidende Kinder in Österreich empfinde ich als sehr wichtig. Es wird oft vergessen, dass es auch viele Menschen in Österreich gibt, die Hilfe benötigen", betont DI Dr. Georg Pölzl, Generaldirektor der Österreichischen Post AG. "Und wir freuen uns, dass wir als Unternehmen einen Beitrag leisten und mithelfen können, Kindern aus bedürftigen Familien zumindest zu Weihnachten eine Freude zu ermöglichen."

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Martina Vitek-Neumayer
Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs
Hollergasse 2-6
1150 Wien
Tel.: 01 89145/227 oder 0664 3582386
E-Mail: martina.vitek-neumayer@samariterbund.net
www.samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0002