Philippinen: ASBÖ entsendet dreiköpfiges Assesment-Team

Experten fliegen am Donnerstag in die Krisenregion

Wien (OTS) - Heute Donnerstag, 14. November, entsendet der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs ein dreiköpfiges Assessment-Team in die Krisenregion (Cebu), um Hilfsmaßnahmen auf den Philippinen einzuleiten. Abflug ist um 14.45 Uhr in Wien-Schwechat. Da das gesamte Ausmaß dieser gewaltigen Naturkatastrophe derzeit noch nicht abschätzbar ist, gilt es rasch mit Experten vor Ort die notwenigen Hilfsmaßnahmen abzusprechen. Ob zwei MedTeams sowie ein Team zur Trinkwasseraufbereitung nachschickt werden, wird dann nach Abklärung der Lage vor Ort entschieden.

Ing. Manfred Führer, ASB-Auslandsexperte, wird den ersten Einsatz leiten. Nach der Ankunft im Krisengebiet und Erkundung der Lager sind Interviews mit ihm möglich.

Der Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs bittet die Bevölkerung in Österreich um Spenden.

PSK: 00093 028 745, BLZ 60000
Stichwort: ASBÖ Auslandshilfe
Kontoinhaber: Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs, Bundesverband, Hollergasse 2-6, 1150 Wien
Spenden an den Arbeiter-Samariter-Bund Österreichs sind steuerlich absetzbar.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiter Samariter Bund Österreichs
Martina Vitek-Neumayer
Tel.: 01 891 45/227 oder 0664 3582386
E-Mail: martina.vitek@samariterbund.net

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | ARB0001