ARBÖ: Beliebteste Autos Österreichs wurden ausgezeichnet

Gold zum 30-Jahr-Jubiläum ging an VW Golf VII, Mazda6 und Jaguar F-TYPE - Alle Bilder des Galaabends unter www.arboe.at/autogala und www.arboe-tv.at

Wien (OTS) - VW Golf VII, Mazda6 und Jaguar F-TYPE sind die beliebtesten Autos der Österreicherinnen und Österreicher. Sie wurden am Donnerstag-Abend mit der wichtigsten Auszeichnung des Landes, dem Großen Österreichischen Automobil-Preis prämiert. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft, Wissenschaft, Sport, Medien und Politik leisteten der Einladung des ARBÖ zum 30-Jahr-Jubiläum folge und kamen ins Wiener Colosseum 21. Bilder der Veranstaltung stehen ab sofort unter www.arboe.at/autogala zum Download zur Verfügung.

"Sinnvoll genutzte Mobilität muss leistbar, möglichst umweltschonend und angepasst an die individuellen Bedürfnisse der Menschen sein. Das ist auch in unserem 21. Jahrhundert Basis und Voraussetzung für Wohlstand und Erfolg", erinnert ARBÖ-Präsident KR Dr. Heinz Hofer in seiner Rede und fordert daher von der Politik einen Belastungsstopp für den Individualverkehr, denn immerhin fließen jährlich aus automotiven Steuern der Autofahrerinnen und Autofahrer 12,6 Milliarden Euro ins Budget, von denen nur vier Milliarden in den Verkehr zurückinvestiert werden.

Auch Österreichs Beachvolleyball-Europameisterin und die eine Hälfte der Mannschaft des Jahres, Doris Schwaiger staunte über die 30-jährige Geschichte des traditionsreichsten Automobil-Preises, die vor Ort in einem Video zusammengefasst wurde. Ab sofort kann der Film auch unter www.arboe.at/autogala gesehen werden. Begleitet von der Band Smart Club genossen unter anderem der Bundesgremialobmann des Fahrzeughandels, Kommerzialrat Burkhard Ernst und die Legende unter den heimischen Motoren- und Fahrzeugentwicklern, Dipl. Ing. Pro. Dr. Fritz Indra die Autogala.

ARBÖ-Umweltpreis für Serienproduktion des Volkswagen XL1=

Mit dem XL 1 realisierte Volkswagen die langjährige Vision der Serienproduktion eines Ein-Liter-Autos. Nach der Studie, die bereits 2002 mit dem ARBÖ-Umweltpreis prämiert wurde, gewann die Serienproduktion elf Jahre später erneut die begehrte Auszeichnung. Selbst Prof. Dr. Ferdinand K. Pi ch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Volkswagen AG ließ es sich nicht nehmen den Galaabend zu besuchen.

Seit 1984 erfreut sich der Große Österreichische Automobil-Preis einer breiten Akzeptanz und einer hohen internationalen Reputation -vergleichbar mit dem Bewerb zum "Car of the Year" in Japan oder dem "Goldenen Lenkrad" in Deutschland. Gekürt wird von einer namhaften Expertenjury und Lesern des ARBÖ-Klubjournals FREIE FAHRT.

Service für Redaktionen: VIDEO- UND BILDMATERIAL STEHT ZUR VERFÜGUNG. DOWNLOAD UNTER: www.arboe.at/autogala und auf www.arboe-tv.at.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Presse & Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (++43-1) 891 21-298
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001