"Die Holzbaronin" - Vom FERNSEHFONDS AUSTRIA geförderter Zweiteiler am 9. November in ORF 2

Historienzweiteiler mit Christine Neubauer in der Hauptrolle als "Holzbaronin"

Wien (OTS) - Der zweiteilige Fernsehfilm "Die Holzbaronin", eine Koproduktion der Graf Film und der Ziegler Film, wurde vom FERNSEHFONDS AUSTRIA mit 650.000,- Euro (10,2 % der Gesamtherstellungskosten) gefördert. Die Erstausstrahlung im österreichischen Fernsehen erfolgt am 9. November 2013 um 20.15 Uhr in ORF 2. Der zweite Teil wird im Anschluss um 21.55 Uhr gezeigt. Das deutsche ZDF hat die Produktion bereits vor einiger Zeit ausgestrahlt.

Im Jahr 1953 hat Elly Seitz endlich ihr Ziel erreicht und ist zur Vorsitzenden des Aufsichtsrats der Seitz AG, einem holzverarbeitenden Unternehmen, gewählt worden. Viele Jahre hatte sie darauf hingearbeitet. Doch das Glück währt nicht lange. Noch während der Ernennungssitzung nimmt Kriminalkommissar Fröbe sie fest. Ein anonymer Anrufer hat Elly beschuldigt, ihren Mann im Jahr 1944 ermordet zu haben. Ihr eigener Sohn Hans bestätigt als Zeuge diese Anklage.

Fröbe will ein Geständnis von Elly erzwingen. Während seiner bohrenden Befragung blickt Elly zurück auf ihr bisheriges Leben, das geprägt ist von einer großen Liebe, schrecklichen Verlusten, dem Kampf für den traditionsreichen Familienbetrieb und der Anerkennung in ihrer Familie.

"Die Holzbaronin" basiert auf Motiven des 2005 erschienenen Romans "Die Holzbarone", in dem der selbst aus einer Holzdynastie stammende Unternehmer, Journalist und Verleger Casimir Katz die Geschichte seiner Familie verarbeitete.

In weiteren wichtigen Rollen sind die österreichischen Schauspieler Simon Schwarz als Kommissar Fröbe und Harald Schrott als Ellys Vater zu sehen. Die Szenen im Polizeipräsidium, in der Universität und im Krankenhaus (Otto-Wagner-Spital) wurden in Wien gedreht.

Weitere Informationen über geförderte Fernsehfilmprojekte des FERNSEHFONDS AUSTRIA sind auf der Website der RTR-GmbH unter dem Link http://www.fernsehfonds.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH
MMag. Daniela Andreasch
Tel.: +43 (0)1 58058-106
daniela.andreasch@rtr.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TCO0003