SPÖ-Kärnten kündigt rechtliche Schritte gegen FPÖ an

Fellner: Unterlassungsklage und Strafanzeige gegen FPÖ-Leyroutz wird vorbereitet.

Klagenfurt (OTS) - Aufgrund der heute getätigten Aussagen von FPÖ-Klubobmann Leyroutz zum Landesrechnungshofbericht über die Zahlungen an die KTZ, Kärntner Druckerei und Top Team sieht sich die SPÖ-Kärnten gezwungen rechtliche Schritte einzuleiten.

"Nachdem die FPÖ wiederholt versucht, mit Un- und Halbwahrheiten sowie aus dem Zusammenhang gerissenen Bruchstücken untadelige politische Mitbewerber und Mitarbeiter zu diffamieren, werden wir eine Unterlassungsklage sowie eine Strafanzeige wegen übler Nachrede und Verleumdung einbringen", kündigt SPÖ-Landesgeschäftsführer Daniel Fellner an.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten
Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90003