ÖVK-Vortrag: Herausforderung der Mobilität - Im Spannungsfeld zwischen Politik und Technik

von Herrn Dipl.-Ing. Heinz Hollerweger Leiter Entwicklung Gesamtfahrzeug, AUDI AG, Ingolstadt

Wien (OTS) - Dienstag 12. November 2013, 18.15 - 20.00 Uhr
Haus der Industrie, Großer Festsaal, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Die technischen Möglichkeiten in der modernen Mobilität schreiten immer weiter voran und stehen regional unterschiedlichen Regularien gegenüber.

So gibt es derzeit folgende Kernthemen im Spannungsfeld der Mobilität zwischen Politik und Technik:

  • CO2-Regularien:
  • Sicherheit
  • Autonomes Fahren

Es wird dargestellt, dass die derzeitigen Gesetzeslagen dem technisch Machbaren oft hinterher hinken und somit der Dialog zwischen Entwicklern und Gesetzgebern intensiviert werden muss. Einheitliche Gesetze ermöglichen die Konzentration auf technischen Fortschritt und binden die Kapazitäten nicht an die Erfüllung diverser unterschiedlicher nationalen Regulierungen.

Rückfragen & Kontakt:

Univ.-Prof. Dr. H.P. Lenz (Vorsitzender)
Österreichischer Verein für Kraftfahrzeugtechnik (ÖVK)
A 1010 Wien, Elisabethstraße 26
Tel.: +43/1/585 27 41-0
Fax: +43/1/585 27 41-99
E-Mail: info@oevk.at
www.oevk.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KFZ0001