SPÖ Kärnten: Schutz und Wohl der Kinder stehen an oberster Stelle

Obex-Mischitz: Sozialausschuss beschließt wichtige und bedeutende Verbesserungen bei der Kinder- und Jugendhilfe und Pflegeanwaltschaft.

Klagenfurt (OTS) - Im Sozialausschuss wurden bedeutende Verbesserungen und Änderungen im Bereich Kinder- und Jugendhilfe und Pflegeanwaltschaft beschlossen, informiert die Ausschussvorsitzende SPÖ-Sozialsprecherin LAbg. Ines Obex-Mischitz.

Im Sozialausschuss wurden die Aufgaben der Pflege- und der Patientenanwaltschaft genauer geregelt. Die Beratung pflegebedürftiger Personen und ihrer Angehörigen und die Entgegennahme von Beschwerden wurde nun auch auf die gesetzlichen Vertreter und Interessenvertretungen von pflegebedürftigen Personen ausgeweitet. Die Öffentlichkeits- und Informationstätigkeit der Pflegeanwaltschaft, z.B. durch Sprechtage, Aushänge und Informationsbroschüren wurde normiert, berichtet Obex-Mischitz.

Das neue Kärntner Kinder- und Jugendhilfegesetz ersetzt das seit 1992 geltende Kärntner Jugendwohlfahrtsgesetz. Das Gesetz sieht unter anderem eine verstärkte Vorsorge bei gefährdeten Kindern und Jugendlichen vor. Ein Schwerpunkt ist das 4-Augen-Prinzip der Sozialarbeiter, dass zum Schutz und Wohl der Kinder und Jugendlichen zum Einsatz kommt.

Weiters regelt das neue Kärntner Kinder- und Jugendhilfegesetz die Einrichtung eines Jugendbeirates sowie die personelle und qualitative Verbesserung der Kinder- und Jugendarbeit bei den Sozialämtern. Die beschlossenen Maßnahmen werden in den Gemeinden und Städten aus der Glücksspielabgabe finanziert, informiert Obex-Mischitz.

Insgesamt bringt das neue Gesetz mehr Schutz für Kinder und Jugendliche. Für Kärntens Sozialdemokratische Jugendpolitik stehen Menschlichkeit sowie Schutz und Wohl der jungen Menschen an oberste Stelle, so Obex-Mischitz.

"Dem Schutzbedürfnis unserer Kinder und Jugendlichen muss entsprechend Rechnung getragen werden. Das ist für uns lebendige Sozialpolitik!", stellt Obex-Mischitz fest.

"Ich bin auch sehr froh darüber, dass im Sozialausschuss auch die Koalitionspartner ÖVP und Grüne diesen richtungsweisenden und wichtigen Verbesserungen zum Wohl der Kinder und Jugendlichen zugestimmt haben", so Obex-Mischitz abschließend.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ Kärnten, Klagenfurt

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002