Pilz verlangt von Raiffeisen Aufklärung, warum Raiffeisen-Gelder für Feste mit Korruptions-Beschuldigtem missbraucht werden

"Wer ließ gestern Abend noch im Raiffeisen-Haus den Telekom-Beschuldigten Michael Fischer hochleben?"

Wien (OTS) - Wie die Kronen Zeitung berichtet, ist es gestern Abend zu einem geheimen Treffen des schwarzen Telekom-Jagdstammtisches mit hohen Raiffeisen-Funktionären gekommen. Zweck des geheimen Treffens war es, den Geburtstag des Telekom-Beschuldigten und Ex-ÖVP-Managers Michael Fischer zu feiern und Spenden für sein neues Gewehr zu sammeln.

"Stimmt es, dass auch Josef Pröll und Alfons Mensdorff-Pouilly mit den Telekom-, Skylink-, Lotterien- und Raiffeisen-Spezis mitgefeiert haben?", fragt der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz. Grundsätzlich will Pilz wissen, warum die schwarze Schmier- und Jagdgesellschaft von Raiffeisen unterstützt wird. "Darüber hinaus erwarte ich mir auch eine Klärung seitens des ORF-Generaldirektors, ob es im Sinne des ORF-Gesetzes ist, dass die Chefredakteurin des ORF-NÖ Mitglied der ÖVP-Jagdgesellschaft ist."

Rückfragen & Kontakt:

Grüner Klub im Parlament
Tel.: +43-1 40110-6697
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB0005