Gerald Hörhan: "Null Bock Komplott" erscheint im Verlag edition a

Warum immer die Weicheier Karriere machen und wie ihr es trotzdem schafft.

Wien (OTS) - Buchpräsentation im Hayek Saal (Grünangergasse 1/15-1, 1010 Wien) am Mittwoch, den 6. November 2013 um 8:00 Uhr

Gesetze, Benimm-Terror, Überwachung und davon immer mehr: Unser politisches und ökonomisches System nimmt Menschen mit eigenen Visionen Raum und Motivation. Es spült Systemerhalter nach oben, die keine Verantwortung mehr übernehmen, verwalten statt gestalten und damit die Volkswirtschaft ruinieren. Wer mehr will, kann es trotzdem schaffen. Er muss nur anders denken, als das System es verlangt. Hörhan gibt eine Anleitung für den inneren Widerstand gegen Kontrollstaat und Gleichmacherei, indem er zeigt, wie erfolgreiche Menschen ticken.

Der junge Autor Hörhan vertritt sehr offensiv die Position, dass die Mittelschicht der größte Verlierer der wirtschaftlichen Entwicklung sei. Arbeitnehmer mit mittleren Einkünften würden zu Konsum aufgefordert werden, der durch Schulden finanziert sei.
Diese Entwicklung werde in Österreich und in Deutschland aus den Vereinigten Staaten übernommen. Diese Tendenz habe zu der Finanzkrise ab 2007 geführt.

Der bewusst provokante Stil Hörhans spiegelt seine Überzeugung wieder, die Bevölkerung müsse wachgerüttelt werden. Der Staat sorge für keine ausreichende ökonomische Bildung. Besonders junge Menschen in Europa würden durch das Finanzsystem zum einen stark benachteiligt und andererseits nicht befähigt, selbstständig Vermögen aufzubauen.

Gerald Hörhan Publikationen:
"Gegengift" (2011, edition a)
"Investmentpunk" (2011, edition a)
http://investmentpunk.com/
http://www.austriancenter.com/

Rückfragen & Kontakt:

Austrian Economics Center
Raoul Kirschbichler
Tel.: +43 - 1 - 505 13 49-36
r.kirschbichler@austriancenter.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPI0002