"Thema" über Feuerattacke auf Lehrbuben und die Ballonprinzessin

Am 4. November um 21.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Christoph Feurstein präsentiert "Thema" am Montag, dem 4. November 2013, um 21.10 Uhr in ORF 2 mit folgenden Beiträgen:

Feuerattacke auf Lehrbuben - Gewaltvideos im Internet

Fünf Jugendliche reparieren gemeinsam ein Moped. Plötzlich dreht sich ein 21-Jähriger zu Erik R. um und verbrennt ihm mit einer Stichflamme aus einer Spraydose das Gesicht. Ein anderer Jugendlicher filmt diese Szene und verschickt das Video im Freundeskreis. "Happy Slapping" ist ein Phänomen, das erschreckende Ausmaße annimmt. Jugendliche begehen Gewalttaten, nur um diese zu filmen und im Internet zu verbreiten. Mit eigenen Kursen an Schulen will die Polizei diesem gefährlichen Trend entgegenwirken. Gudrun Kampelmüller und Christoph Feurstein haben Eric besucht und beleuchten die zunehmende Gewaltbereitschaft unter Jugendlichen.

Störfaktor Obdachlose

Seit Jahren haben sie ihre "Zelte" unbehelligt im noblen Wiener Stadtpark aufgeschlagen. Mitte Oktober wurden die Obdachlosen von der Polizei vertrieben, ihr Hab und Gut vernichtet. Eine Aktion, die das Problem Obdachlosigkeit schon vor den Minustemperaturen des Winters ins Blickfeld der Öffentlichkeit rückt. Grundlage des Polizeieinsatzes ist das seit Jahren geltende Kampierverbot an öffentlichen Plätzen. "Wenn wir, wie jeden Winter, Schlafsäcke an die Ärmsten unserer Gesellschaft verteilten, helfen wir plötzlich mit, sie zu kriminalisieren", sagt die Caritas. Obdachlose sind mit Geldstrafen und Haftandrohungen konfrontiert. Gibt es eine Lösung? Johannes Schubert hat recherchiert.

Das sicherste Atomkraftwerk der Welt

Zwentendorf, 35 Jahre danach: Still dämmert das sicherste Kernkraftwerk der Welt vor sich hin. Fix und fertig eingerichtet wurde es 1978 noch vor der Eröffnung zugesperrt. Einer ursprünglich kleinen Gruppe von Atomkraftgegner/innen aus allen Lagern ist es gelungen, die Mächtigen in die Knie zu zwingen: Am 5. November 1978 sagte Österreich Nein zur Atomkraft - mit einer hauchdünnen Mehrheit von 30.000 Stimmen. "Der Sieg über Zwentendorf war der schönste Tag in meinem Leben", erinnert sich Freda Meissner-Blau, 87 Jahre alt und Kämpferin der ersten Stunde. Im Hinblick auf Fukushima habe man sich in Österreich viel erspart, meinen auch damalige Atom-Befürworter/innen. Gudrun Kampelmüller hat Archivschätze gehoben und nachgeschaut, was sich im konservierten Koloss heute tut.

Die Ballonprinzessin

"Ballonfahren ist für mich so normal wie Autofahren", sagt Elisabeth Kindermann, 25, und frischgebackene steirische Landesmeisterin im Ballonfahren. Hinter der jungen Frau: lauter Männer. Schon im zarten Alter von zwei Jahren hat Elisabeth das erste Mal abgehoben. Ihr Vater war der erste österreichische Staatsmeister. "Vormachen muss man ihr nichts mehr", sagt er spürbar stolz: "Seit damals war sie eigentlich nicht mehr aus dem Ballonkorb herauszubringen." Gemeinsam mit ihrem Vater führt Elisabeth Kindermann nun das Familienunternehmen, das in Bad Waltersdorf Ballonfahrten, Reparaturen und ganze Ballons anbietet. Trotz ihrer weltweiten Erfolge im "Abheben", ist die junge Frau so gar nicht abgehoben. Markus Stachl ist für "Thema" mit ihr aufgestiegen.

Die Sendung ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar und wird auch als Live-Stream auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) angeboten.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010