Life Science Breakfast bei DLA Piper

Wien (OTS) - Die internationale Anwaltskanzlei DLA Piper lud am 25. Oktober zum Life Science Breakfast. Thema des Vormittags waren Forschung, Förderungen und aktuelle Gesetzesänderungen im Bereich des Arzneimittelrechts.

Nach der Eröffnung durch Sabine Fehringer, Partnerin und Leiterin der IPT (Intellectual Property and Technology) Gruppe bei DLA Piper Weiss-Tessbach, erläuterte Dr. Ines Haberl, Expertin für Biowissenschaften und -technologien bei der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft, verschiedene Förderungsmöglichkeiten im Life Science Bereich. Anschließend berichtete Dr. Oliver Mayer, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung, über nationale und internationale Aktivitäten der Life Science Forschung. Mag. Elisabeth Stichmann, Rechtsanwältin bei DLA Piper, rundete das Breakfast mit praxisrelevanten rechtlichen Neuerungen ab und stellte anhand einer Fallstudie die Änderungen im Arzneiwareneinfuhrgesetz dar, welche im August 2013 in Kraft traten, und vorwiegend Prüfmaterial für klinische Studien betreffen.

"Das Gebiet der Life Science und Forschung sowie die damit verbundenen Förderungen sind besonders spannend. Ich freue mich, dass wir unseren Mandanten aus Forschung und Industrie heute wieder wichtige Impulse und rechtliches Hintergrundwissen mitgeben konnten", sagt MMag. Sabine Fehringer.

Unter den Gästen: Dr. Robin Rumler, CEO von Pfizer Austria und Präsident des Verbands der pharmazeutischen Industrie Österreichs, Dr. Franz Obermayer von Panoptes Pharma Ges.m.b.H. und Dr. Sabine Ecker von der Veterinärmedizinischen Universität Wien.

Über DLA Piper

DLA Piper ist eine der weltweit größten und führenden Anwaltskanzleien. Mit 4.200 Juristen in mehr als 30 Ländern in Europa, Asien, Australien dem Nahen Osten sowie Nord- und Zentralamerika bietet DLA Piper ein umfassendes Rechtsberatungsangebot. In Österreich ist die Kanzlei durch DLA Piper Weiss-Tessbach mit einem Büro in Wien (etwa 60 Juristen) vertreten.

Weiterführende Informationen: www.dlapiper.com/austria.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. (FH) Oliver Bayer
YIELD Public Relations
Te.: +43 676 911 1115
o.bayer@yield.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DLA0001