FA-Rösch: Kaske kennt Kundenliebe nur am Weltspartag!

Freiheitliche Anträge nach besserer Kundeninformation wurden von FSG stets abgelehnt!

Wien (OTS) - "Nicht nur bei Banken gibt es eine zahlreiche und unübersichtliche Auswahl an Produkten. Auch bei Internet- und Mobilfunkanbietern oder anderen Dienstleistungen sollte es eine ausführliche Kundeninformationspflicht geben", fordert der Bundesobmann der Freiheitlichen Arbeitnehmer (FA) LAbg. Bernhard Rösch. Nicht unüblich sei es etwa, dass Kunden über Jahre für einen veralteten Internettarif an die 60 Euro zahlen, obwohl es die selbe Leistung bereits um 40 Euro günstiger gibt. Kunden würden in der Regel eher nur dann von einem Anbieter telefonisch informiert, wenn es eine bessere Leistung gibt, die aber mehr kostet.

"Wir haben in der Wiener Arbeiterkammer einen Antrag gestellt, dass es eine Kundeninformationspflicht bei billigeren Angeboten geben sollte. Der Antrag wurde in einen Ausschuss zugewiesen und klangheimlich abgelehnt. Soviel also zur Kundenfreundlichkeit der Kaske-FSG. Der AK-Präsident kennt Kundenliebe nur am Weltspartag", so Rösch.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
Tel.: 01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at

http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001