Kindergärten: Stadt Wien beschließt 680.000 Euro an Förderungen

Private werden beim Ausbau der Plätze unterstützt

Wien (OTS) - Im Wiener Bildungsausschuss werden heute 680.000 Euro an Förderungen für private Kindergartenträger beschlossen. "Damit wird in erster Linie der Ausbau der Plätze für Kinder unter drei Jahren gefördert", betont Bildungsstadtrat Christian Oxonitsch. Mit einem Versorgungsgrad von rund 36 Prozent bei Kindern unter drei Jahren liegt Wien zwar weit vor allen anderen Bundesländern und übererfüllt die EU-Vorgaben - "wir treiben den Ausbau aber dennoch intensiv voran, um möglichst vielen Eltern die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen."

Konkret werden mit den nun zum Beschluss stehenden Mitteln insgesamt sechs Einrichtungen unterstützt und 169 Plätze für Kinder unter drei Jahren geschaffen.

Der beitragsfreie Kindergarten läuft in Wien seit nunmehr vier Jahren. In diesem Zeitraum hat Wien insgesamt rund 12.000 zusätzliche Krippen- und Kindergartenplätze geschaffen und hält derzeit bei rund 53.500 Kindergartenplätzen und rund 20.000 Kleinkindergruppenplätzen ("Krippe") im privaten und städtischen Bereich. Heuer stehen so viele Plätze wie noch nie zur Verfügung! Auch die Ausgaben in diesem Bereich steigen weiter: Hat Wien im Jahr 2013 insgesamt rund 630 Mio Euro für Kinderbetreuung ausgegeben, werden es im kommenden Jahr 2014 bereits rund 677 Mio Euro sein!

Rückfragen & Kontakt:

Mag.a Michaela Zlamal
Mediensprecherin Stadtrat Christian Oxonitsch
Tel.: +43 1 4000-81930
michaela.zlamal@wien.gv.at
http://www.oxonitsch.at/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009