Reminder: 6. November 2013, 16-19 Uhr - Energiezukunft am Scheideweg

World Energy Outlook 2013: fossiles Comeback oder Klimaschutzpfad?

Wien (OTS) - Am 12. November 2013 wird die Energiewelt ihre Augen nach London richten. Wie jedes Jahr ist die Präsentation des World Energy Outlook der Internationalen Energieagentur wesentlicher Gradmesser für Szenarien und Trends der globalen Energieentwicklung.

Der Ende September veröffentlichte neue Bericht des IPCC zeigt nachdrücklich, dass ein "weiter-wie-bisher"-Pfad der Energieversorgung, bei dem auf Öl, Kohle und Gas gesetzt wird, enorme Risiken mit sich bringt. Dem Klimawandel kann nur mit Energieeffizienz und Erneuerbaren Energien begegnet werden.

Wir diskutieren daher am 6. November mit internationalen ExpertInnen folgende Themen:

Welche Anforderungen gibt es an die globale Energieversorgung? Welche Aspekte sind für zukünftige Energiestrategien zu berücksichtigen?
Wie kann sich Europa und Österreich positionieren?
Welche wirtschafts- und energiepolitischen Empfehlungen kann man ableiten?

Eröffnung:
Ingmar Höbarth, Geschäftsführer Klima- und Energiefonds

Impulsreferate:
Steffen Bukold, Energiemarktanalyst, Leiter EnergyComment, Hamburg Leopold Haimberger, contributing author IPCC, Universität Wien

Podiumsdiskussion:
Steffen Bukold, EnergyComment
Leopold Haimberger, Universität Wien
Ingmar Höbarth, Klima- und Energiefonds
Angela Köppl, WIFO
Josef Plank, Erneuerbare Energie Österreich

Moderation: Günther Strobl, der Standard

6. November 2013, 16 bis 19 Uhr, anschließend Buffet
Gelber Salon im MOYA (Museum of Young Art), Palais Schönborn, Renngasse 4, 1010 Wien

Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter office@erneuerbare-energie.at wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Dipl.-Ing. Jurrien Westerhof
Geschäftsführer Erneuerbare Energie Österreich
Tel.: 0664-6126701

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EEO0001