ORF III am 30. Oktober: Tanz der Hormone in "Treffpunkt Medizin"

Außerdem: "kreuz und quer" über Tod und absurdes Leben und das Filmdrama "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers"

Wien (OTS) - Ganz im Zeichen des Todes und des - absurden - Lebens steht "kreuz und quer" am Mittwoch, dem 30. Oktober 2013, im ORF-III-Hauptabend: Um 20.15 Uhr mit dem Film "Herr Schuh und der Tod" von Florian Gebauer, in dem sich der Philosoph und Essayist Franz Schuh mit der Frage beschäftigt, was passiert, wenn wir nicht mehr sind. Im Anschluss diskutiert ab 20.55 Uhr eine hochkarätige Runde unter der Leitung von Michael Hofer die Absurdität des Lebens.

In die spannende Welt der Hormone taucht anschließend die ORF-III-Medizinsendung "Treffpunkt Medizin" um 21.50 Uhr: "Tanz der Hormone - Sind wir alle ferngesteuert?" Ihre Kraft ist so komplex wie bestechend, doch wie machen sie das bloß? "Treffpunkt Medizin" klärt auf: Was sind Hormone? Wer produziert sie? Wie arbeiten sie? Welche Hormone sind "weiblich" und welche "männlich"? Was passiert, wenn der Hormonhaushalt aus den Fugen gerät? Was ist das Therapieziel von Hormonersatztherapien? Welche Rolle spielen Hormontherapien bei Krebserkrankungen? Diese und andere spannende Fragen beantwortet u. a. DDr. Johannes Huber, international anerkannter Hormonspezialist der Meduni Wien, sowie Prof. Günter Stalla vom Max-Planck-Institut München.

Um 22.25 Uhr zeigt ORF III "Die Einsamkeit des Langstreckenläufers" von Regisseur Tony Richardson im Rahmen der ORF-III-"kult.film"-Leiste: Das Drama aus dem Jahr 1962 ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Alan Sillitoe, mit Tom Courtenay und Michael Redgrave in den Hauptrollen. Der junge Colin wird nach einem Einbruch in eine Erziehungsanstalt eingewiesen. Dort macht er durch seine läuferischen Fähigkeiten auf sich aufmerksam und wird prompt zu Wettbewerben eingeladen. Niemand freut sich mehr als der Leiter des Rehabilitationsprogramms, der dadurch seine Methoden bestätigt sieht.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0006