aws Gründerfonds startet durch: Erste offene Beteiligung und über 230 Anfragen

E-Bike, Elektro-Skateboard oder Schifffahrt: RESSEL Antriebstechnik entwickelt zukunftsweisende Antriebssysteme und holt sich mit dem aws Gründerfonds starken Partner an Bord

Wien (OTS) - E-Mobility ist für das Wiener Industrie-Start-up RESSEL Antriebstechnik mehr als nur ein Schlagwort: Weg von konventionellen Technologien und fossiler Energie hin zu intelligenten elektrisch angetriebenen Motoren. RESSEL Antriebstechnik hat sich in diesem Bereich entschlossen, komplette elektrische Antriebssysteme zu entwickeln. Dabei beginnt man bei den kleinsten denkbaren Lösungen wie elektrischen Skateboards bis hin zu elektrischen Antriebslösungen für die Schifffahrtindustrie. Der Klassiker der Gegenwart und Zukunft - das E-Bike - darf natürlich auch nicht fehlen und steht derzeit ganz im Fokus der Unternehmensstrategie.

Technologie für nachhaltige Energielösungen

Effizienzsteigerungen, Energiemanagement, Instandhaltungsstrategien - all diese Fähigkeiten werden für die Planung von nachhaltigen Energielösungen benötigt. "Wir sind sicher, dass durch den intelligenten Einsatz komplementärer Technologien ungeahnte Potenziale erschlossen werden können", betonen die beiden Geschäftsführer von RESSEL Antriebstechnik, Ali Dastrandj und Stefan Stöckl.

Erste offene Beteiligung bei ungebrochen hoher Nachfrage

Die Jungunternehmer-Offensive des Wirtschaftsministeriums und des Finanzministeriums ist voll angelaufen und stößt auf großes Interesse bei österreichischen Start-Ups. "Die Nachfrage nach Risikokapital ist groß, wie die bisher mehr als 230 Finanzierungsanfragen zeigen", erläutert Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner.

"RESSEL Antriebstechnik ist ein Entwicklungs-Unternehmen mit Schwerpunkt Elektronik und Mechanik, das sich im Besonderen durch sein Forschungs- und Entwicklungspotenzial auszeichnet", meint Ralf Kunzmann, Geschäftsführer des aws Gründerfonds, der mit dem Erwerb von rund 39% an der RESSEL Antriebstechnik nach positivem Abschluss des EU-Notifizierungsverfahrens die erste offene Beteiligung eingehen konnte - über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der aws Gründerfonds präsentiert sich und sein jüngstes Portfoliounternehmen am Mittwoch 30.10. von 10 - 14 Uhr auf dem Pioneers Festival, das diese Woche in der Hofburg stattfindet.

Der aws Gründerfonds geht aus der Jungunternehmer-Offensive des Wirtschaftsministeriums und des Finanzministeriums hervor und wird von der Austria Wirtschaftsservice (aws) angeboten.
Internet: www.gruenderfonds.at, www.resseltech.com

Rückfragen & Kontakt:

aws Gründerfonds
Alexandra Stadler, Assistentin der Geschäftsführung
Tel.: +43/1/501 75-721
E-Mail: a.stadler@gruenderfonds.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0008