FP-Gudenus: Brauner kündigt offen Privatisierungen an!

Versprochenes Null-Defizit soll durch "Verkäufe" erzielt werden

Wien (OTS/fpd) - Jetzt ist die Katze aus dem Sack! "Finanzstadträtin Renate Brauner hat bei ihrer heutigen Pressekonferenz erstmals offen zugegeben, wie sie das für 2016 versprochene Null-Defizit erreichen will, nämlich erneut durch den Verkauf von Volksvermögen", erfuhr Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus. Dies sei umso bemerkenswerter, als sich die Wienerinnen und Wiener doch bei der Frotzel-Befragung im März zu mehr als 87 Prozent gegen Privatisierungen ausgesprochen haben und Rot-Grün zugesagt hat, sich an diese Entscheidung zu halten. Gudenus:
"Alles nur ein Schmäh! Offenbar soll sogar das Verhökern der Wien Energie von 2018 auf spätestens 2016 vorgezogen werden. Bei den zahlreichen Grundstücksverkäufen der Stadt an SPÖ-nahe Bauunternehmen ist ja wegen der marktunüblich günstigen Preise wenig zu erlösen. Die FPÖ wird als stärkste Kontrollpartei Rot-Grün beim Verscherbeln von Volksvermögen jedenfalls ganz genau auf die Finger schauen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0004