"Die Auslöschung" beim TV-Festival Bar 2013 ausgezeichnet

Preis für Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck

Wien (OTS) - Bis zu 804.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren im Februar 2013 dabei, als Nikolaus Leytner im ORF/SWR-Drama "Die Auslöschung" die berührende Geschichte einer großen Liebe erzählte, die durch die Diagnose Alzheimer komplett auf den Kopf gestellt wird. In den Hauptrollen beeindruckten Klaus Maria Brandauer und Martina Gedeck mit ihrer schauspielerischen Leistung. Im Rahmen des TV-Festivals Bar 2013 in Montenegro wurde diese Darbietung am Samstag, dem 26. Oktober 2013, auch international gewürdigt. Klaus Maria Brandauer wurde als "Bester Darsteller" und Martina Gedeck in der Kategorie "Beste Darstellerin" ausgezeichnet.

An der Seite von Brandauer und Gedeck spielen in weiteren Rollen Birgit Minichmayr und Philipp Hochmair (beides ehemalige Schüler von Klaus Maria Brandauer) sowie Regina Fritsch, Carl Achleitner und Andreas Kiendl. Das Drehbuch stammt von Regisseur Nikolaus Leytner und Agnes Pluch. Für die Kamera zeichnet Hermann Dunzendorfer verantwortlich. "Die Auslöschung" ist eine Produktion der Mona Film in Zusammenarbeit mit dem ORF und dem SWR für das Erste, unterstützt durch den Fernsehfonds Austria und die Fernsehfilmförderung des Filmfonds Wien.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0001