Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR

Peter Rapps 50-jähriges TV-Jubiläum im ORF

Wien (OTS) - 1963 stand er das erste Mal vor einer Fernsehkamera - 50 Jahre später vereint er noch immer Jung und Alt vor den Bildschirmen des Landes. Peter Rapp feiert am Samstag, dem 2. November 2013, sein 50-jähriges TV-Jubiläum und lässt, im Anschluss an das Halbfinale von "Die große Chance", um 23.00 Uhr in ORF eins, mit prominenten Gästen die Höhepunkte seiner erfolgreichen Zeit als Entertainer, Moderator, Sänger und Schauspieler Revue passieren, zahllose Ausschnitte aus dem ORF-Archiv inklusive! Als Gratulanten stellen sich ein:
Moderationskollege Andi Knoll und Schauspielerin Ulrike Beimpold, die Starsatiriker Dirk Stermann und Christoph Grissemann sowie Kabarettist Viktor Gernot, der von Peter Rapp einst in die hohe Schule der Fernsehmoderation eingeführt wurde. Zudem steuern die Wiener Sängerknaben ein unvergessliches Ständchen bei. Die "Seitenblicke" werfen am Samstag, dem 2. November, um 20.05 Uhr in ORF 2 einen Blick hinter die Kulissen von "Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR" und reden mit Peter Rapp und einigen seiner Wegbegleitern über Rapps 50-jährige Karriere vor der Kamera. Am Tag des Finales von "Die große Chance", am 8. November um 20.15 Uhr live in ORF eins, steht auch "Die Barbara Karlich Show" um 16.00 Uhr in ORF 2 ganz im Zeichen des Kultshowformats. In der Sendung "Die große Chance vor 30 Jahren:
Ich war dabei!" begrüßt sie u. a. Peter Rapp, der in den 80er Jahren "Die große Chance" moderierte. Gemeinsam mit ihm blickt Barbara Karlich heute zurück und fragt, was aus den Talenten von damals geworden ist. Außerdem lässt "heute leben" Österreichs bekanntesten Showmaster hochleben und begrüßt Peter Rapp am Donnerstag, dem 31. Oktober, um 17.30 Uhr live im Studio.

Im Rahmen der Aufzeichnung von "Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR" am Sonntag, dem 27. Oktober, in der Interspot ließen sich auch ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und Mag. Richard Grasl, Kaufmännischer Direktor des ORF, die Gelegenheit nicht nehmen, Peter Rapp zu seinem Jubiläum zu gratulieren. Besonders durfte sich Peter Rapp über eine Sonderbriefmarke anlässlich seines Jubiläums freuen. Die Briefmarken in limitierter Auflage (1.000 Stück) sind in den ORF-Shops erhältlich.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Mehr als 5.000 Sendungen hat Peter Rapp in den vergangenen Jahren moderiert. Damit gehört er zu den absoluten Kultfiguren des österreichischen Fernsehens. Der ORF ist stolz darauf, eine solche Showgröße bei sich zu haben. Ich gratuliere Peter Rapp zu diesem ganz besonderen Jubiläum und freue mich auf viele weitere Sendungen mit ihm."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Peter Rapp ist eine Fixgröße in der österreichischen TV-Unterhaltung und Garant höchster Qualität; er ist ein TV-Phänomen und muss mit Größen wie Peter Alexander und Hans-Joachim Kulenkampff genannt werden. 50 Jahre Bildschirmpräsenz sind der klare Beweis dafür. Nur durch größte Professionalität und seiner uneingeschränkten Liebe zu seinem Publikum und dem Medium Fernsehen lässt sich sein einzigartiger Weg erklären. Er hat seinem Publikum die Treue gehalten und sein Publikum ihm. In einer schnelllebigen Zeit wie unserer ist das nicht selbstverständlich. Danke Peter Rapp für Deinen Einsatz und das, was du für den ORF getan hast und noch tun wirst."

"Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR" am 2. November um 23.00 Uhr in ORF eins

"Es gibt verschiedene Voraussetzungen, um 50 Jahre vor der Kamera zu feiern. Zuerst einmal, dass man überlebt - und allein das war gar nicht so einfach", zeigte sich Peter Rapp gut gelaunt bei der Aufzeichnung von "Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR" und weiter: "Ich weiß nicht, ob ich mich heute noch so lange im Programm bewähren könnte, weil das Fernsehen hat sich total gedreht und die Konkurrenz ist viel stärker geworden."

Im Anschluss an das Halbfinale von "Die große Chance" lädt Starentertainer und Juror Peter Rapp zu einem Abend, der im Zeichen seines 50-jährigen Fernsehjubiläums steht. Im Jahre 1963 stand er das erste Mal vor einer Fernsehkamera, in der Sendung "Teenagerparty", damals moderiert von Willy Kralik. Gemeinsam mit prominenten Gästen lässt Rapp die Höhepunkte seiner erfolgreichen Zeit als Entertainer, Moderator, Sänger und Schauspieler Revue passieren, zahllose Ausschnitte aus dem ORF-Archiv inklusive! Von "Spotlight" aus den späten 1960er Jahren über "Die große Chance" aus den 80er Jahren, über "Hoppala", "Tele-Zirkus" und "Wer A sagt" bis zu den großen Shows wie "Peters Party" und "Champion" in den 90er Jahren. Unzählige Male war er am 24. Dezember Gastgeber der "Licht ins Dunkel"-Gala und unterhält bis heute sein Publikum in der wöchentlichen "Brieflos-Show". Mit ihm werden sich Moderationskollege Andi Knoll und Schauspielerin Ulrike Beimpold ebenso erinnern wie die Starsatiriker Dirk Stermann und Christoph Grissemann, die Peter Rapp als Moderationslegende vor zwei Jahren wiederentdeckt haben. Kabarettist Viktor Gernot, der von Peter Rapp einst in die hohe Schule der Fernsehmoderation eingeführt wurde, wird über seine Anfänge plaudern und gemeinsam mit ihm zu Gitarre und Mikrofon greifen. Und auch die Wiener Sängerknaben, deren Mitglied Peter Rapp einst war, bringen dem scheinbar unverwüstlichen Entertainer zu seinem Fernsehjubiläum ein ganz besonderes Ständchen.

"Die Barbara Karlich Show: Die große Chance vor 30 Jahren: Ich war dabei!" am 8. November um 16.00 Uhr in ORF 2

Einmal auf einer Bühne stehen und vor großem Publikum auftreten -dieser Traum wurde für jene Menschen wahr, die in den 80er Jahren in der österreichischen Fernseh-Talentshow "Die große Chance" eine Probe ihres Könnens ablegen durften. Peter Rapp präsentierte damals die Sendung, in deren gleichnamiger Neuauflage er nun sehr erfolgreich als Juror tätig ist. Gemeinsam mit ihm blickt Barbara Karlich heute zurück und fragt, was aus den Talenten von damals geworden ist. Raimund, 54, Musiklehrer aus Wien, war 22 Jahre alt, als er die "Große Chance" für einen humorigen Auftritt als Cellist nutzte. Manuela, 49, Exekutorin aus Wien, trat 1982 bei der großen Chance auf und erinnert sich: "Ich weiß noch, dass ich mörderisch aufgeregt war. Lampenfieber pur! Dabei habe ich seit ich zwölf Jahre alt war vor Publikum gesungen. Vor dem Auftritt in der 'Großen Chance' hatte ich auch eine Band in Klagenfurt und unzählige Auftritte, aber das war schon etwas Besonderes."

"heute leben", "Rapp & Roll - 50 Jahre ON AIR" und "Die Barbara Karlich Show" sind als Live-Stream und nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009