Internationale Wissenschaftskonferenz Energieinformatik 2013 in Wien

Wien (OTS) - Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) organisiert vom 12.-13. November im Auftrag des bmvit die zweite D-A-CH-Konferenz Energieinformatik (http://www.energieinformatik2013.at/)

Die Energieinformatik-Konferenz in Wien bietet eine Vielzahl wissenschaftlicher und industrieller Vorträge. Im Vorfeld gibt es einen DoktorandInnen-Workshop. Zeitgleich wird die IECON 2013 im Austria Center Vienna (10. bis 13. November 2013) durchgeführt, um eine enge wissenschaftliche Interaktion auf allen Ebenen anzuregen.

Themenauszug:

  • Energiedatenmanagement und Analytics
  • Intelligente Energieressourcen
  • Operations research in der Energietechnik
  • IKT für Netzmanagement, Schutz- und Leittechnik
  • Smart Grids, Micro Grids, Super Grids
  • Energiewirtschaft und IKT Anforderungen an neue Märkte
  • Geschäftsprozesse wie Kundenmanagement und Vertrieb
  • IKT Interoperabilität von Komponenten und Systemen
  • Intelligente Einbindung erneuerbarer Energieträger und Elektromobilität
  • Vernetzung von Energiesystemen und Hybrid-Netze
  • Systemaspekte und Topologien
  • Simulation und Modellierung
  • IT-Security

Keynotes:

  • Daniel Rutishauser, IBM Global Business Services, Schweiz
  • Reinhard Korsitzke, cyberGRID GmbH, Österreich

Auszug von ReferentInnen:

  • Wilson Maluenda, Bosch Software Innovations GmbH Innovation Cluster Connected Energy (INST-ICE/PRM), Deutschland
  • Andreas Theurer, Wiener Netze
  • Mikel Gindy, Strategic Account Manager - Connected Energy, Cisco Systems Austria GmbH
  • Robert Hinterberger, New Energy Capital Invest GmbH

Weitere 25 Fachvorträge von Wissenschaftlern aus der Schweiz, Deutschland und Österreich (u.a. ETH Zürich, TU Dortmund, Universität Leibzig, TU Wien) ergänzen das Programm.

Termin Konferenz:

Dienstag, 12. November 2013, 10:00 - 17:10 Uhr
Mittwoch, 13. November 2013, 09:00 - 15:45 Uhr

Ort Konferenz:
Austria Center Vienna, Bruno-Kreisky-Platz 1, 1220 Wien

Anmeldung und Informationen:

Die Konferenz richtet sich an ExpertInnen der Informatik, Wirtschaftsinformatik, Technische Informatik und Elektro-/Informationstechnik. Die Teilnahme ist kostenpflichtig. Anmeldung und Informationen unter
http://www.energieinformatik2013.at/anmeldung/

(Akkreditierung für JournalistInnen per E-Mail, siehe Rückfragehinweis.)

Über das Projekt Smart Grids D-A-C-H

Deutschland, Österreich und die Schweiz (D-A-CH) haben 2009 die Zusammenarbeit bei der Förderung der Forschung und Entwicklung von IKT-basierter Energiesysteme der Zukunft beschlossen. Im Rahmen dieser Initiative, die unter dem Titel "Smart Grids D-A-CH" (www.smartgrids-dach.eu) läuft soll eine "Scientific-Community" im deutschsprachigen Raum zum Themenfeld "IKT-basierte Energiesysteme" aufgebaut werden. Neben der Durchführung der Konferenzreihe werden vorhandene Kompetenzen im Bereich Energieinformatik evaluiert, analysiert und zu einer Kompetenzlandschaft gruppiert. Der Schwerpunkt liegt in der Erfassung von WissensträgerInnen universitärer und außeruniversitärer Einrichtungen. Das Ergebnis soll eine kompakte Übersicht der österreichischen IKT-Forschungslandschaft im Bereich Energiesysteme sein und den Grundstein für einen vertiefenden interdisziplinären sowie internationalen Diskurs legen. Weitere Informationen: http://www.ocg.at/de/energieinformatik

Über OCG:

Die Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) ist ein gemeinnütziger Verein mit Mitgliedern aus Wissenschaft, IT-Anwendung, Lehre und Ausbildung sowie Unternehmen des IT-Bereichs und Einzelpersonen. Vereinsziel ist die Förderung der Informatik und IT unter Berücksichtigung ihrer Wechselwirkungen mit Mensch und Gesellschaft.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Computer Gesellschaft (OCG)
Silvia Vertetics
0664/885 16 057
silvia.vertetics@ocg.at
www.ocg.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCG0001