TERMINAVISO: Lux Filmtag in Kooperation mit der Viennale am 7.11.2013 im Metro Kino - Eintritt frei

Die Finalisten des Lux Filmpreises des Europäischen Parlaments bei freiem Eintritt zu sehen

Wien (OTS) - Die Finalistenfilme des Lux Filmpreises des Europäischen Parlaments (www.luxprize.eu) werden in Kooperation mit dem Viennale Filmfestival am 7.11.2013 im Metro Kino Wien (Johannesgasse 4, 1010 Wien) gezeigt.

Der Kinoabend ist kostenfrei zugänglich - Zählkarten sind vor den Vorstellungen an der Kinokasse erhältlich.

Die Filme:

17 UHR: THE BROKEN CIRCLE BREAKDOWN von Felix Van Groeningen
19 UHR: MIELE von Valeria Golino
21 UHR: THE SELFISH GIANT von Clio Barnard

Der Lux Filmpreis

Der LUX-Filmpreis wurde 2007 eingeführt und soll als "greifbares" Symbol das Bekenntnis des Europäischen Parlaments zur europäischen Filmindustrie und ihrer Kreativität widerspiegeln. Jeder einzelne Filmbeitrag bietet, unabhängig von den darin dargestellten persönlichen, historischen oder sozialen Themen, einen Einblick auf die EuropäerInnen und ihr Leben, ihre Überzeugungen, ihre Zweifel und ihre Suche nach Identität. Gewinner der letzten Jahre waren die Filme Auf der anderen Seite (2007), Lornas Schweigen (2008), Welcome (2009), Die Fremde (2010), Les neiges du Kilimandjaro (2011) und Io sono Li (2012).

Der Gewinner des Lux-Filmpreises wird vom Europäischen Parlament finanziell gefördert. Der Filmpreis LUX finanziert die Untertitelung in alle 24 Amtssprachen der EU und die Überarbeitung der Originalversion des Films in eine Fassung für hör- und sehbehinderte Menschen. Zudem wird in jedem Mitgliedsland der EU Verbreitung auf DCP gefördert.

Rückfragen:
Andrea Rukschcio-Wilhelm
andrea.rukschcio-wilhelm@ep.europa.eu
+43 1 516 17 - 207

Rückfragen & Kontakt:

Informationsbüro des Europäischen Parlaments in Österreich
Mag. Huberta Heinzel, Presse-Attaché
Tel.: +43 1 516 17/201
huberta.heinzel@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IEP0001