WESTbahn erweitert Businessangebot durch die neue Partnerschaft mit AirPlus

WESTbahn brilliert mit neuer Zahlungsinnovation für Geschäftsreisende

Wien (OTS) - Ab heute, 23. Oktober 2013, tritt die neue Kooperation zwischen AirPlus und WESTbahn in Kraft. Damit gestaltet die WESTbahn ihr Angebot für Businessreisende noch attraktiver. Denn mit dem AirPlus Zahlungssystem, das speziell für große Unternehmen interessant ist, wird die Abrechnung von Reisespesen nicht nur viel einfacher gemacht sondern Ticketkäufe können auch kostenstellengenau den MitarbeiterInnen zugeordnet werden.

Wie funktioniert die Zahlung mit AirPlus bei der WESTbahn?
Die WESTbahn stellt dem Unternehmen einen Partner-Link zur Verfügung, für den der zuständige Ansprechpartner einmalig die vorhandene AirPlus Nummer hinterlegt. Der Link wird dann intern an die MitarbeiterInnen weitergegeben oder bleibt bei der Reisebuchungsstelle und erlaubt den Kauf sämtlicher WESTbahn-Produkte über AirPlus - egal ob es sich um den günstigen Haustarif oder ein Aktionsticket handelt oder eine Kilometerbank oder Reservierung erworben wird.

"Mit dem neuen System von AirPlus können die Buchungen ganz leicht nachvollzogen und zugeordnet werden. Die MitarbeiterInnen müssen nicht in finanzielle Vorleistung gehen und keine private Kreditkarte bzw. privates Konto für die Ticketbuchung nutzen. Außerdem übermitteln wir dem jeweiligen Unternehmen, wenn sie den Partner-Link nutzen, nach Ablauf eines Kalenderjahres eine vom Umsatz abhängige Rückvergütung in Form einer Gutschrift", so Dr. Erich Forster, Geschäftsführer der WESTbahn Management GmbH, über die Vorteile von AirPlus.

"Mehr als 3000 Unternehmen in Österreich verwenden die AirPlus Karte bereits für die Abrechnung von Flugtickets, Mietwagen und Reisebüroleistungen. Die Einbeziehung der geschäftlichen Bahnfahrten in unser Abrechnungs- und Auswertungssystem wurde von unseren Kunden immer wieder nachgefragt. Durch die Partnerschaft mit der WESTbahn können wir diesen Wunsch unserer Geschäftspartner nun auch in Österreich erfüllen.", freut sich Hanno Kirsch, AirPlus Geschäftsführer in Wien.

Die Komfortklasse WESTbahn Plus ist besonders interessant für Geschäftsreisende: diese entspricht der Business Class einer Airline und bietet neben mehr Beinfreiheit, einer kostenlosen Tageszeitung und einem kulinarischen Willkommensgruß für jeden Reisenden natürlich gratis WLAN. Und das Beste: Ein zweiter Sitzplatz neben dem eigenen Platz ermöglicht ungestörtes Arbeiten. Das Upgrade auf WESTbahn Plus beträgt bis zu einer Reiseweite von 150 km lediglich 10 Euro und bei weiteren Entfernungen 15 Euro.

Preisbeispiel:
Für eine einfache Fahrt Wien - Salzburg liegt der Haustarif bei 25 Euro. Wenn der Kunde WESTbahn PLUS genießen möchte, zahlt er/sie für die einfache Fahrt 40 Euro.

Mit der neuen Buchungslösung AirPlus ist die WESTbahn ihrem Mitbewerb eine Nasenspitze voraus und beweist, dass mit dem neuen Kooperationspartner auch für Geschäftsreisende Bahnfahren so unkompliziert ist, wie noch nie zuvor.

Unternehmen, die Fragen oder Interesse haben, können sich gerne an die WESTbahn unter vertrieb@westbahn.at wenden.

Rückfragen & Kontakt:

WESTbahn Management GmbH
Mag. Angelika Veith
Head of Communications
0676 348 94 11
va@westbahn.at

AirPlus Air Travel Card
Isabel Hackl
Marketing
0043 1 93 135-201
isabel.hackl@airplus.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WES0001