Khol: 1,6 Prozent für Politiker entsprechen klar dem Sinn der Verfassung und des Gesetzes

Diskussion um Anhebung der Politiker-Bezüge daher nur eine theoretisch geführte.

Wien (OTS) - "Sollen die Bezüge der Politiker 2014 um 2,4 Prozent angehoben werden? Oder um 1,6% wie die Pensionen? Es werden ganz klar 1,6 Prozent sein, weil dies dem Sinn der Verfassung und des Gesetzes entspricht: Politiker sollen nicht mehr aber auch nicht weniger Anpassung erhalten als die Pensionisten. Die aktuell geführte Diskussion ist daher nur eine theoretische, die 1,6 Prozent sind klar", erklärt Dr. Andreas Khol, Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes und Präsident des Österreichischen Seniorenrates anlässlich der heute begonnenen Debatte rund um die Anpassung von Politikerbezügen 2014.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund,
stv. Generalsekretärin Susanne Walpitscheker, 0650-581-78-82, swalpitscheker@seniorenbund.at, www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001