Bis zu 764.000 bei der "Promi-Millionenshow" - 170.000 Euro für die Sporthilfe

Hinter den Kulissen des ORF mit "heute leben"

Wien (OTS) - Promi-Sportlerpaare stellten gestern ihr Wissen in den Dienst der Österreichischen Sporthilfe - und bis zu 764.000 Zuschauerinnen und Zuschauer waren mit dabei! Im Durchschnitt verfolgten am Montag, dem 21. Oktober 2013, um 20.15 Uhr in ORF 2 709.000 die von Armin Assinger präsentierte "Promi-Millionenshow". Die Sportler-Spezialausgabe mit Doris und Stefanie Schwaiger, Peter Stöger und Ulrike Kriegler, Hannes Reichelt und Mathias Berthold sowie Dinko Jukic und Markus Rogan erzielte einen Marktanteil von 28 Prozent. Insgesamt erspielten die Promis 170.000 Euro für die Österreichische Sporthilfe, die von Bawag PSK, Croma-Pharma, den Österreichischen Lotterien und San Lucar zur Verfügung gestellt wurden.

Die "Millionenshow", Teil der ORF-Initiative "Mach dich fit - ich mach mit" (Details unter presse.ORF.at), ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage lang auf der ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

"ORF WIE WIR"-Woche

Die "Millionenshow" ist zudem Teil des umfassenden ORF-Angebots aus und für Österreich in der Woche des Nationalfeiertags und bietet on und off air einen 360-Grad-Blick auf das Land und seine Leistungen. Von filmischer Hochkultur à la "Live Is Life - Der Himmel soll warten" (morgen, 23. Oktober) bis zum heute zu sehenden "Universum:
Hermann Maier: Meine Heimat, die Hohen Tauern", vom Start der alpinen Ski-Olympiasaison in Sölden bis zur "Promi-Millionenshow", von den News der ORF-Korrespondenten bis zu den regionalen Landesstudio-Nachrichten zwischen Boden- und Neusiedler See: Der ORF bietet für die Österreicherinnen und Österreicher von (Film-)Kultur über zahlreiche österreichische Produktionen, täglicher Information bis hin zur Bewegungsinitiative "Bewusst gesund: Mach dich fit - ich mach mit" Programm, das so ist WIE WIR.

Ebenfalls Teil der Woche: Die "heute leben"-Reihe von Redakteurin Sabine Zink, die in vier Storys einen spannenden Einblick in Teilbereiche des vielfältigen Schaffens im ORF gibt. Los geht es heute (17.30 Uhr, ORF 2) mit einer "heute leben"-Backstagestory. Morgen (23. Oktober) widmet sich "heute leben" der ORF-Ausstattung -denn im ORF gibt es nicht nur Redaktionen und Studios, sondern auch eine Tischlerei, Schlosserei, Tapeziererei und Druckerei. Pro Jahr werden für verschiedene Sendungen und Shows eine Vielzahl neuer Dekorationen gefertigt und permanent bestehende Kulissen verändert oder instand gehalten. Die Bühnen der großen Live Shows wie "Die große Chance" oder "Dancing Stars" bis hin zum Studio der tagesaktuellen Sendung "heute leben" - all das stammt aus den Werkstätten der ORF-Ausstattung. Sabine Zink hat den ORF-Bühnenbauern bei der Arbeit zugesehen und auch den riesengroßen Fundus im ORF-Lager Liesing besucht, in dem die Kulissen aus 50 Jahren Fernsehgeschichte aufbewahrt werden.

Am 24. Oktober stellt "heute leben" dann die Arbeit der ORS vor, am 25. Oktober beschließt ein Porträt des legendären ORF-Archivs die Reihe.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002