Umfahrung Klosterneuburg: Wartungsarbeiten an Bahnbrücke notwendig

Arbeiten bis Mitte November abgeschlossen

St. Pölten (OTS/NLK) - Wie der NÖ Straßendienst informierte, wurden im Zuge einer genauen Überprüfung der Brücke über die Franz-Josefs-Bahn im Zuge der B 14 Umfahrung Klosterneuburg vor Ablauf der Gewährleistungsfrist verdeckte Mängel an den Stehern der Lärmschutzwand im Außenbereich der Brücke festgestellt. Aus diesem Grund muss der Lärmschutz auf der Brücke vor Ablauf dieser Gewährleistungsfrist von der Baufirma adaptiert werden.

In einem ersten Schritt wird der brückenaußenseitige Lärmschutz abgebaut. Weiters wird ein Adaptierungskonzept erstellt und umgesetzt. Voraussichtlich sind die Arbeiten bis Mitte November abgeschlossen. Diese Arbeiten sichern eine langanhaltende Lebensdauer der Brücke und des Lärmschutzes. Die Adaptierungsarbeiten des Lärmschutzes fallen in die Gewährleistung und es entstehen daher keinerlei zusätzliche Kosten für das Land Niederösterreich.

Nähere Informationen: Abteilung Brückenbau beim Amt der NÖ Landesregierung, Abteilungsleiter DI Wolfgang Talmann, Telefon 02742/9005-60511.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009