Dritter Constantinus International Award in Johannesburg verliehen

FV UBIT-Obmann Harl: "Der österreichische Constantinus Award ist eine weltweite Erfolgsgeschichte"

Wien (OTS/PWK723) - Bereits zum dritten Mal wurde der "Constantinus International Award" im Rahmen des International Council of Management Consulting Institutes (ICMCI) Kongresses am 27. September in Johannesburg, Südafrika, an die weltweit besten IT- und Beratungsprojekte verliehen. Der nach dem Vorbild des österreichischen Branchenleitpreises "Constantinus Award" des WKÖ-Fachverbandes Unternehmensberatung und IT (UBIT) konzipierte Award lädt jedes Jahr Unternehmensberaterinnen und Unternehmensberater aus der ganzen Welt ein, Projekte mit besonderem Kundennutzen einzureichen. "Der aus Österreich kommende Consulting Award setzt seinen internationalen Erfolgsweg fort und hat sich als Qualitätssiegel für wissensbasierte Exzellenz im internationalen Wettbewerb etabliert", unterstreicht UBIT-Fachverbandsobmann Alfred Harl die Bedeutung dieser globalen Auszeichnung, die in diesem Jahr auch erstmals in Rom auf europäischer Ebene vergeben wurde.

Constantinus International Award Verleihung in Südafrika
Der Constantinus International Award hat trotz seines kurzen Bestehens in Beraterkreisen hohe Bekanntheit erlangt und ist zur begehrten Auszeichnung für hervorragende Beratungsleistungen geworden. Auch die südafrikanische Innenministerin, Naledi Pandor, sprach sich im Rahmen einer Veranstaltung der Austrian Business Chamber mit deren Präsidenten Thomas Zilk in Johannesburg für ausgezeichnete Qualität und nachhaltige Branchenziele aus. Dazu Alfred Harl: "Der Constantinus International Award zeichnet nicht nur die Besten der IT- und Beratungsbranche aus, sondern zeigt auch die Wichtigkeit der IKT-Branche auf. Naledi Pandor und ich sind beide der Meinung, dass eine klare IKT-Strategie und ein Verantwortungsträger auf Regierungsebene für die Zukunftssicherung unserer Wirtschaftsstandorte notwendig sind."

Gold und Silber Awards an Ungarn
Der Constantinus International Award, der jedes Jahr in einem anderen Land vergeben wird, wurde in seiner dritten Auflage in Johannesburg verliehen. Die Gold und Silber Awards wurden vom ICMCI Präsidenten Francesco d'Aprile, dem Wirtschaftsdelegierten Johannes Brunner und von UBIT-Obmann Alfred Harl an die Preisträger aus Ungarn und Großbritannien verliehen: Den ersten Platz belegte das ungarische Beratungsunternehmen Vialto Consulting für den Ausbau der statistischen Kapazitäten des türkischen Landwirtschaftsministerium. Vialto Consulting konnte auch eine Silbermedaille für die Beratung des mazedonischen Innenministeriums erzielen und war damit der "Abräumer" des Abends. Die zweite Silbermedaille ging an das britische Beratungsunternehmen Beech Consultancy für die Beratung des North Lincolnshire Council in Fragen der Sozialfürsorge für Erwachsene. Weitere Einreichungen waren aus China, Taiwan, Slowenien und Österreich erfolgt.

Der Fachverband Unternehmensberatung und IT
Mit mehr als 61.000 Mitgliedern gehört der Fachverband Unternehmensberatung und IT (UBIT) zu den größten und dynamischsten Fachverbänden der Wirtschaftskammer Österreich. Er nimmt die Interessen der Unternehmerinnen und Unternehmer aus den Bereichen Unternehmensberatung, Informationstechnologie und Buchhaltung wahr. Ziel ist es, berufsrelevante Rahmenbedingungen zu optimieren und dem Markt die Leistungen der Berufsgruppen zu kommunizieren. Mitglieder können umfangreiche Beratungs- und Serviceleistungen in Anspruch nehmen. Weitere Informationen auf http://www.ubit.at (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Österreich
Fachverband Unternehmensberatung und Informationstechnologie (UBIT)
Mag. (FH) Christina Lukesch
Tel.: 05 90 900-4920
E-Mail: christina.lukesch@wko.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0002