BMVIT startet Info-Offensive für den kombinierten Verkehr - Aktionstage in den Bundesländern, Start in OÖ und Salzburg

Wien (OTS/BMVIT) - Mit eigenen Aktionstagen macht das Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (BMVIT) in den kommenden Wochen auf die Vorteile des kombinierten Verkehrs aufmerksam. Erste Station ist am 21. Oktober in Linz, tags darauf folgt ein Aktionstag in Salzburg. Vor Ort können sich Unternehmen, Verlader, und Spediteure etc. über diese besonders umweltfreundliche und effiziente Form des Verkehrs sowie entsprechende Fördermaßnahmen informieren. ****

Der kombinierte Güterverkehr verbindet die Vorteile der umweltfreundlichen Verkehrsträger Schiene und Schiff mit der punktgenauen Abholung und Auslieferung durch den Lkw auf einem möglichst kurzen Vor- bzw. Nachlauf auf der Straße. Deshalb ist der kombinierte Verkehr auch für viele Unternehmen eine hervorragende Möglichkeit, ihre gesamte Logistik effizienter und ökologischer zu gestalten und dabei die Wettbewerbsfähigkeit zu wahren. Aus verkehrspolitischer Sicht kann und soll der kombinierte Verkehr dazu beitragen, künftig deutlich mehr Güterverkehr auf umweltfreundliche Verkehrsträger zu verlagern.

Termine:
21. Oktober, 13 Uhr: Aktionstag Oberösterreich, Wirtschaftskammer Oberösterreich, Hessenplatz 3, 4020 Linz, Julius-Raab-Saal
22. Oktober, 13 Uhr: Aktionstag Salzburg, WIFI, Julius-Raab-Platz 2, 5020 Salzburg, Saal 1

Alle Informationen zu den weiteren Aktionstagen finden Sie unter www.bmvit.gv.at/kombiverkehr.

Die Organisation und Moderation erfolgt durch Verkehrsplanung Traffix. - Anmeldungen und allfällige Rückfragen bitte per E-Mail unter terminal@traffix.co.at.

(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Mag. Klaus Kienesberger, Büro des Generalsekretärs, Kommunikation
Tel.: 01/711 62 - 65 69 04

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVM0001