Standard & Poors erhöht Counterparty Credit Ratings von UNIQA

Wien (OTS) -

  • S&P erhöht das langfristige Rating der UNIQA Insurance Group AG auf "A-"
  • Rating von UNIQA Österreich Versicherungen AG und UNIQA Re AG wurde auf "A" angehoben
  • Ausblick weiterhin "stabil"

Nach der Stärkung der Kapitalstruktur durch den jüngst abgeschlossenen Re-IPO hat die Ratingagentur Standard & Poors (S&P) ihre Ratings für UNIQA hochgestuft: Für die Konzernholding UNIQA Insurance Group AG hat S&P das Rating von "BBB+" auf "A-" erhöht. UNIQA Österreich Versicherungen AG und UNIQA Re AG wurden von "A-" auf "A" hochgestuft. Gleichzeitig wird auch die im Sommer 2013 von UNIQA emittierte Hybridkapitalanleihe im Rating um einen Notch auf "BBB" angehoben. Mit Blick auf den Erlös von 757 Millionen Euro durch die Kapitalerhöhung hebt S&P die verbesserte Finanz- und Kapitalstärke von UNIQA hervor und geht auch weiterhin von einer positiven Ertragsentwicklung für die Jahre 2013 bis 2015 aus.

Den Ausblick für alle bewerteten Gesellschaften sieht S&P als "stabil". Die Ratingagentur rechnet damit, dass UNIQA weiterhin die Kapital- und Ertragskraft stärken und das Risiko- und Ertragsprofil im Veranlagungsbereich optimieren wird. S&P geht davon aus, dass UNIQA den positiven Trend im Versicherungsgeschäft fortsetzt und das Ergebnis im Einklang mit den strategischen Zielen weiter steigert.

UNIQA 2.0 ist ein langfristiges Strategieprogramm, welches das Unternehmen seit Mai 2011 umsetzt. UNIQA hat sich zum Ziel gesetzt, die Zahl der Kunden bis 2020 auf 15 Millionen zu erhöhen, und das EGT von 2012 bis 2015, um bis zu 350 Millionen Euro zu steigern. Das Unternehmen konzentriert sich dabei auf sein Kerngeschäft als Erstversicherer in seinen Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa (CEE). Das Geschäftsmodell ist auf rentables Wachstum und nachhaltige Wertschöpfung in diesen Märkten ausgerichtet. UNIQA will die Profitabilität von UNIQA Österreich steigern, die Produktivität der Raiffeisen Versicherung Österreich erhöhen sowie das Wachstumspotenzial in CEE nutzen und implementiert einen konsequenten Risk-Return-Ansatz.

UNIQA
Die UNIQA Group ist eine der führenden Versicherungsgruppen in ihren Kernmärkten Österreich und Zentral- und Osteuropa (CEE). 22.000 Mitarbeiter und exklusive Vertriebspartner betreuen in 19 Ländern rund 9,0 Millionen Kunden. Mit UNIQA und Raiffeisen Versicherung besitzen wir zwei starke Marken, die uns eine sehr gute Basis für unser weiteres Wachstum bieten. In Österreich sind wir mit einem Marktanteil von rund 22 Prozent die zweitgrößte Versicherungsgruppe. In der Wachstumsregion CEE sind wir in 15 Ländern zu Hause: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Kosovo, Kroatien, Mazedonien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Tschechische Republik, Ukraine und Ungarn. Darüber hinaus zählen auch Versicherungen in Italien, der Schweiz und Liechtenstein zur UNIQA Group.

Rückfragen & Kontakt:

UNIQA Insurance Group AG
Türkan Köksal
Tel.: +43 (01) 211 75-3383
Untere Donaustr. 21
A-1029 Vienna, Austria
http://www.uniqagroup.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | UQA0001