ORF WIE WIR-Woche: Unser Österreich. Unser Programm

ORF präsentiert Österreich-Highlights in der Nationalfeiertagswoche

Wien (OTS) - Die Woche des Nationalfeiertags, eine Woche ORF-TV-Programm in all seinen Facetten: Das umfassende ORF-Angebot aus und für Österreich in dieser Woche bietet einen 360-Grad-Blick auf das Land und seine Leistungen - und zeigt, was der ORF für Österreich leistet. Von filmischer Hochkultur à la "Live Is Life -Der Himmel soll warten" bis zum "Universum: Hermann Maier: Meine Heimat, die Hohen Tauern", vom Start der alpinen Ski-Olympiasaison in Sölden bis zur "Promi-Millionenshow", von den News der ORF-Korrespondenten bis zu den regionalen Landesstudio-Nachrichten zwischen Boden- und Neusiedler See: Der ORF bietet für die Österreicherinnen und Österreicher von (Film-)Kultur über zahlreiche österreichische Produktionen, täglicher Information bis hin zur Bewegungsinitiative "Bewusst gesund: Mach dich fit - ich mach mit" Programm, das so ist WIE WIR.

Heute, am Mittwoch, dem 16. Oktober 2013, luden ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz und ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner in den Newsroom im ORF-Zentrum am Wiener Küniglberg, im Beisein der ORF-Stars Ursula Strauss, Armin Assinger, Karim El-Gawhary und Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, zu einer Pressekonferenz unter dem Titel "Unser Österreich. Unser Programm". Durch die Präsentation führte "ZiB"-Moderatorin Nadja Bernhard.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz: "Der Nationalfeiertag ist oft Anlass, unser Land, seine Menschen und deren Leistungen einmal näher und bewusster zu betrachten. Der ORF tut dies täglich in seinen Medienangeboten. Österreich, seine Menschen, aber auch deren Blick über die Grenzen hinaus, das ist unser eigentlicher Unternehmenszweck: 360 Grad Österreich. 24 Stunden täglich, in Fernsehen, Radio, online und off air. Kein anderes elektronische Medium informiert und unterhält die Österreicherinnen und Österreicher kompetenter, umfassender und österreichischer. Von der Welt-Sicht unserer Korrespondenten über die reichen Informationsfacetten aus Österreich, die genuine österreichische Film-, Serien- und Dokuproduktion, die unverwechselbar österreichische Unterhaltung, die lebendige Kultur, den begeisternden Sport und unser Engagement für bewusst gesunden Content - das alles kann in dieser Vielfalt nur der ORF."

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner: "Diese Woche steht beispielhaft für die Vielfalt und die rot-weiß-rote Identität im Programm, die das ORF-Fernsehen täglich allen Österreicherinnen und Österreichern ins Haus liefert. Wir haben in den letzten Monaten neue österreichische Filme und Serien gedreht, mehr Frauen ins Programm geholt, die Information ausgebaut und zeigen jetzt bekannte Gesichter in neuen Rollen: Wenn Sie zum Beispiel Hermann Maier sehen, der müde, aber glücklich ins Heu sinkt, weil er den ganzen Tag mit einem Bergbauern eine steile Wiese gemäht hat, dann spüren sie dieses Land."

"Unser Österreich. Unser Programm", das sind Filme, Serien und Dokus aus heimischer Produktion - im wichtigsten Kulturvermittler des Landes

Bis Ende 2014 zeigt der ORF weitere 226 eigen- bzw. koproduzierte Serienepisoden, Filme und Einzeldokus. Unter Mitwirkung des ORF als primärem Produzenten des Landes entstehen Werke, die vielfach international preisgekrönt sind, für deren Übernahme sich ausländische Sender zunehmend interessieren und die einen unverzichtbaren Teil der österreichischen Identität ausmachen. Ein besonders glanzvolles Beispiel in dieser Woche: die Premiere von "Live Is Life - Der Himmel kann warten", das Sequel des Murnberger-Millionenhits u. a. mit Ursula Strauss. "In der Fortsetzung herrscht zuerst einmal Chaos, denn die Oldies hören nicht auf, ihre Rechte einzufordern." Und weiter: "Die Dreharbeiten haben wirklich Spaß gemacht - ganz besonders das Konzert mit Sido", sagt Strauss. Die Premiere von "Live Is Life - Der Himmel soll warten" ist, neben 40 "Schnell ermittelt"-Episoden, die 20. ORF-Koproduktion mit Ursula Strauss: "Es macht mich stolz, ein Gesicht des ORF zu sein, und ich bin dankbar dafür, dass ich auf diese professionelle Art und Weise so kontinuierlich arbeiten kann. Es ist toll, so einen Partner zu haben." Und noch ein permanenter Rekord: Über die größten und bedeutendsten nationalen und internationalen Kulturhighlights -von heimischen Filmproduktionen über Theater- und Opernübertragungen bis hin zu internationalen Festivals - berichtet wöchentlich der "Kulturmontag", Europas erfolgreichstes TV-Kulturmagazin.

"Unser Österreich. Unser Programm", das bedeutet auch bewusst gesund und bewusst sportlich

Die "Promi-Millionenshow" (21. Oktober, 20.15 Uhr, ORF 2) im Rahmen der "Bewusst gesund"-Bewegungsinitiative, deren Erlös an die Österreichische Sporthilfe geht, das ist wohl das perfekte "Role Model" eines österreichischen Unterhaltungserfolgs in Verbindung mit einem gesellschaftlich relevanten Thema. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn ist der Mentor, Schöpfer und unermüdlicher Begleiter der strukturierten Gesundheitsinitiativen im ORF: "Bewusst gesund". Aktuell hat er die Bewegungsinitiative "Bewusst gesund: Mach dich fit - ich mach mit" konzipiert, für die sich wieder alle Medien des ORF engagieren. Univ.-Prof. Dr. Siegfried Meryn, Leiter des ORF-Gesundheitsbeirats: "Mit 'Bewusst gesund' hat der ORF eine sehr starke Marke geschaffen. Allein mit der ersten Schwerpunktwoche im April 2013 wurden 4,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher erreicht. Schon 15 Minuten Bewegung pro Tag erhöhen die Gesundheitserwartung um drei Jahre. Insofern hoffe ich, dass wir an den Erfolgen unserer bisherigen Initiativen anschließen können. Wer, wenn nicht der ORF, kann dieses Land bewegen?" Bewusst sportlich -der traditionelle Auftakt zum Skiweltcup in Sölden am Nationalfeiertag. Es folgen 73 Rennen und 200 Live-Stunden in der Olympia-Saison.

"Unser Österreich. Unser Programm", das heißt verlässliche Information aus Österreich und der Welt

7.143 Beiträge mit einer Gesamtlänge von knapp 18.000 Minuten aus 193 Ländern - allein das ist die eindrucksvolle Bilanz der im ORF-Radio und -Fernsehen gesendeten Korrespondentenbeiträge im Jahr 2012. Karim El-Gawhary berichtet für die ORF-Zuseherinnen und -Zuseher aktuell aus einer der gefährlichsten Gegenden weltweit. Für ihn eine Selbstverständlichkeit. Karim El-Gawhary: "Als Ägypten- und Nahost-Korrespondent - angesichts der dortigen Ereignisse einer der krisensichersten Jobs im ORF - bin ich ja nur einer von 24 ORF-Korrespondentinnen und -Korrespondenten, die aus aller Welt die Österreicherinnen und Österreicher informieren. Den Publikumszuspruch, der mir während meines letzten Urlaubs selbst auf den Gipfeln Osttirols entgegengebracht wird, sehe ich als Wertschätzung für das gesamte ORF-Korrespondentennetz. Auch im Vergleich mit den deutschen Öffentlich-Rechtlichen leistet sich der ORF ein großes Netz an Auslandsjournalistinnen und -journalisten. Das kann 'ich als einziger arabischer Piefke' des ORF sagen." Die Korrespondenten haben damit einen wesentlichen Anteil an den insgesamt 14.159 Nachrichtensendungen, die 2012 im ORF-TV zu sehen waren - inklusive der Regionalnachrichten wie "Bundesland heute", die 2012 mehr als 1.000 Stunden Berichterstattung lieferten.

"Unser Österreich. Unser Programm", das sind auch Persönlichkeiten wie Armin und Hermann

Er gibt einem internationalen Format das unverwechselbar österreichische Gepräge, er steht ebenso für TV-Unterhaltung wie für rot-weiß-roten Spitzensport: Armin Assinger. "Bei der 'Sportler-Millionenshow' hat mir besonders getaugt, dass mit Markus Rogan und Dinko Jukic zwei Sportler, die - um es sportlich auszudrücken - vielleicht nicht immer ganz einer Meinung waren, gemeinsam für den guten Zweck spielen." Und über den Skiweltcup weiter: "Das mit den Prognosen ist immer so eine Sache - es wird auf jeden Fall beinhart. Trainiert wird seit April und ich denke, dass sich alle nach bestem Wissen und Gewissen vorbereitet haben und jetzt der ersten Standortbestimmung entgegenfiebern. Wetter und Schnee auf den Gletschern passen auf jeden Fall, und wir werden zum Auftakt die gewohnt perfekten Bilder vom ORF haben." Einmalig im "Universum" auch Hermann Maier, der die Zuschauer auf eine geführte Tour in "Meine Heimat, die Hohen Tauern" mitnimmt - ein Highlight der Nationalfeiertagswoche im ORF.

Auch ORF III und 3sat zeigen am 26. Oktober Österreich

Stark rot-weiß-rot geprägt ist auch das Programm von ORF III am Nationalfeiertag: Im Hauptabend, um 20.15 Uhr, startet die umfassend überarbeitete Neuauflage der epochalen Zeitgeschichtereihe "Österreich II" von Hugo Portisch. Unter dem Motto "Natürlich Österreich" präsentiert 3sat am 26. Oktober einen gesamten Thementag in Rot-Weiß-Rot.

Barrierefreiheit in der WIE WIR-Woche

Dass der Claim "Unser Österreich. Unser Programm" nicht nur Anspruch, sondern gelebte programmliche Realität ist, belegt neben dem facettenreichen Angebot dieser Woche auch der Umstand, dass ein Großteil davon auch barrierefrei angeboten wird, sprich mit Untertiteln / in Gebärdensprache bzw. mit Audiodeskription/Audiokommentierung.

Zahlreiche Sendungen sind nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0007