Greenpeace: Investitionen in Ökostrom zahlen sich aus

Fokus muss jetzt auf Energieeffizienz liegen

Wien (OTS) - Greenpeace begrüßt den starken Anstieg von Windkraft und Photovoltaik in Österreich. Aus dem heute vorgestellten Ökostrombericht der E-Control geht hervor, dass die aus Photovoltaik erzeugte Strommenge im Jahr 2012 um 157 Prozent zulegte. Windkraft konnte im vergangenen Jahr eine Steigerung von 26,7 Prozent verzeichnen.

"Die Zahlen belegen: Investitionen in Ökostrom zahlen sich aus. Die Wirkung der derzeitigen Ökostromförderung ist groß", erklärt Julia Kerschbaumsteiner, Energiesprecherin von Greenpeace. Viel teurer als der Ausbau von Erneuerbaren sei, den Kampfs gegen den Klimawandel zu vernachlässigen. "Jetzt muss der Fokus auf Energieeffizienz liegen. Damit können wir nicht nur die Belastung für das Klima, sondern auch die Kosten senken", fordert Kerschbaumsteiner. Die Annahme, andere Fördermodelle wie Investitionsförderungen oder das Quotenmodell könnten den gleichen Effekt zu einem günstigeren Preis erzielen, sei ein "Irrglaube."

Rückfragen & Kontakt:

Julia Kerschbaumsteiner, Energiesprecherin Greenpeace, Tel.: +43 (0)664 857 4596
Florian Schweitzer, Pressesprecher Greenpeace, Tel.: +43 (0)664 612 6718

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GRP0001