"dok.film"-Premiere "Mein Floridsdorf" am 13. Oktober in ORF 2

Neue Ausgabe der ORF-Grätzel-Reihe mit den "Bezirksstars" Androsch, Ederer, Pluhar, Pacult, Pichowetz und Wieninger

Wien (OTS) - Favoriten, Simmering, Ottakring - und jetzt neu:
Floridsdorf! Nach drei erfolgreichen Ausgaben der ORF-Bezirksdoku-Reihe präsentiert ORF 2 am Sonntag, dem 13. Oktober, um 23.05 Uhr im Rahmen von "dok.film" eine weitere neue Wiener Grätzelgeschichte der besonderen Art: "Mein Floridsdorf" steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Films von Chico Klein, in dem wieder bekannte Persönlichkeiten mit ihren Kindheitserinnerungen, Anekdoten und persönlichen Geschichten durch "ihren" Bezirk führen. Diesmal mit dabei: Hannes Androsch, Erika Pluhar, Peter Pacult, Franz Wieninger, Brigitte Ederer und Gerald Pichowetz. Die nächste Bezirksgeschichte -"Mein Mariahilf" - ist bereits eine Woche später, am Sonntag, dem 20. Oktober, im "dok.film" zu sehen.

Mehr zum Inhalt von "Mein Floridsdorf":

Floridsdorf war einmal der einzige Bezirk "drüber der Donau" ehe er Mitte der 1930er geteilt wurde und so die Bezirke Floridsdorf und Donaustadt entstanden. Die Gebiete entlang der Donau, die Donauinsel und vor allem die Alte Donau, aber auch das Gebiet um den Bisamberg -als letzter Berg der auslaufenden Alpen mit den Ortschaften Stammersdorf und Strebersdorf -, prägen den heute 21. Wiener Gemeindebezirk.

Weniger bekannt ist, dass Floridsdorf einmal die Hauptstadt von Niederösterreich werden sollte. Oder dass im sogenannten "Transdanubien" das erste elektrisch angetriebene Auto in der Geschichte des Automobilbaus gebaut wurde - von keinem Geringeren als Ferdinand Porsche. Auch die erste dampfbetriebene Eisenbahn in Österreich fuhr auf dem Gebiet von Floridsdorf nach Deutsch-Wagram.

Durch die spannende Bezirksgeschichte von Floridsdorf führt diesmal Schauspieler und Theaterintendant Gerald Pichowetz, der heute noch dort wohnt. Ihm zur Seite plaudern eine ganze Reihe weiterer Persönlichkeiten über ihr Grätzel: Industrieller Hannes Androsch, der Floridsdorf mit seinen sieben Gemeinden mit den sieben Hügeln Roms vergleicht; die Schauspielerin, Regisseurin, Sängerin und Autorin Erika Pluhar, die ihre Liebe zur Schule und zur Bühne bereits in Kindheitstagen nicht verbergen konnte; Managerin und Expolitikerin Brigitte Ederer, die im bekannten Floridsdorfer "Café Fichtl" gleich zweimal am Tag die Welt neu erfunden hat; Fußballtrainer Peter Pacult, der seine Floridsdorfer Kindheit in Jedlesee verbrachte; und der Stammersdorfer Winzer Fritz Wieninger, der die prominente Runde komplettiert.

"Mein Floridsdorf" ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Felix Breisach Medienwerkstatt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0001