Paul Blaha-Gemälde ergänzt Portraitserie im Volkstheater

Wien (OTS) - Die von Direktor Michael Schottenberg ins Leben gerufene Portraitserie ehemaliger Volkstheater-Direktoren wird ergänzt: ab sofort können BesucherInnen des Volkstheaters beim Weißen Salon das neue Gemälde von Paul Blaha betrachten. Ausgestellt sind bisher die Direktoren Leon Epp, Günther Haenel, Walter Bruno Iltz und Gustav Manker.

Das Portrait von Paul Blaha wurde bei dem jungen Wiener Künstler Matthias Lautner in Auftrag gegeben, dessen neueste Arbeiten derzeit in der Bäckerstraße 4 -Plattform für junge Kunst und bei der content art 2013 vom 10.-13. Oktober am Karlsplatz zu sehen sind.

Paul Blaha war von 1979-1987 Direktor des Wiener Volkstheaters. Schwerpunkte seines Spielplans bildeten zeitgenössische, gesellschaftskritische Aufführungen sowie Uraufführungen österreichischer Autorinnen und Autoren. Er etablierte eine eigene Schauspielschule und gründete das "VT-Studio" als Experimentalbühne. Der in Maribor geborene Paul Blaha war auch als Schriftsteller und Journalist tätig, Träger des "Theodor Körner Preises für Literatur", des "Dr. Karl Renner Preises für Publizistik", des "Goldenen Ehrenzeichens des Landes Burgenland", des "Großen Preises der Stadt Wien für Volksbildung" sowie Ehrenmitglied des Volkstheaters.

"Paul Blaha war ein hochpolitischer Mensch. Einer, der mit den Mitteln des Theaters unermüdlich Aufklärung betrieben hat", so Michael Schottenberg. "Man kann aufgrund seiner Lebensgeschichte den ungebrochenen Kampf gegen Rassismus, Antisemitismus, Faschismus und Krieg gut nachvollziehen."

www.matthiaslautner.com / http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Blaha

Honorarfreie Pressefotos unter www.volkstheater.at/home/presse/fotos-2013-14/189

Rückfragen & Kontakt:

Volkstheater
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Susanne Baertele
Tel.: +43 (01) 52 111-277
susanne.baertele@volkstheater.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VOL0001