MA 28 gibt im Internet nun auch Auskunft über Straßenbelagsarten

Neuer Service für Menschen mit Behinderungen

Wien (OTS) - Der wien.at-Stadtplan (www.wien.at/stadtplan) bietet ab sofort unter dem Punkt "Barrierefreier Fußverkehr" Informationen über die unterschiedlichen Straßenbelagsarten im Wiener Straßennetz.

Das neue Service richtet sich in erster Linie an Menschen mit Behinderungen. Neben der Flächenkategorie (zum Beispiel Fahrbahn, Parkfläche oder Gehsteig) können nun auch die Belagsarten (Asphalt, Beton, Großsteinpflaster etc.) abgerufen werden.

"Durch die neuen Informationen im Stadtplan wird es möglich, online barrierefreie FußgängerInnenroute zu erstellen. Ich bedanke mich für den Einsatz aller beteiligten Magistratsabteilungen", begrüßt die Wiener Verkehrsstadträtin Maria Vassilakou die Fortsetzung der Informations- und Serviceoffensive.

In mehrjähriger Arbeit wurden von der Abteilung Straßenverwaltung und Straßenbau (MA 28) alle Belagsflächen des öffentlichen Wiener Straßennetzes vor Ort erfasst und in das SIS eingearbeitet. Basis sind das RBW-Netz (Räumliches Bezugssystem Wien) und die Mehrzweckkarte (MZK).

Zusatzinformationen wie Gehsteigabsenkungen oder taktile Blindenleitsysteme werden ebenfalls vor Ort vermessen und in das SIS eingegeben. Diese Daten werden laufend aktualisiert.

Die im SIS dargestellten Belagsflächen werden für den barrierefreien Fußverkehr im Stadtplan in zwei Kategorien unterteilt.

Befestigter Straßenbelag

In die Kategorie der befestigten Straßenbeläge fallen Verkehrsflächen aus Asphalt, Beton und Pflasterdecken. Unbefestigter Straßenbelag

Zu dieser Kategorie zählen unter anderem in Bau befindliche Verkehrsflächen, Baumscheiben und Begleitgrün sowie Verkehrsflächen, die keinen Belag aufweisen.

(Schluss) hol

Rückfragen & Kontakt:

Matthias Holzmüller
Öffentlichkeitsarbeit
MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
Telefon: 01 4000-49923
Mobil: 0676 8118 49923
E-Mail: matthias.holzmueller@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001