ORF-III-Dokumontag mit Darwin, Columbus und Cook auf Entdeckungsreisen

Am 7. Oktober im Kultur- und Informations-Spartenkanal des ORF

Wien (OTS) - Am Montag, dem 7. Oktober 2013, steht der ORF-III-Hauptabend noch einmal ganz im Zeichen der großen Entdecker und Abenteurer. Um 20.15 Uhr zeigt ORF III die Dokumentation "Darwins Reise ins Paradies der Evolution": Eine fünfjährige Expedition führte den ganz jungen Charles Darwin von den Kapverden (wo Darwin bereits mehr als 100 verschiedene Tier- und Pflanzenarten entdeckte) über Brasilien, Feuerland, Galapagos, Chile und Australien bis zu den Kokosinseln im Indischen Ozean. Überall erkundete und analysierte Darwin die Flora und Fauna und sammelte Tausende von Exemplaren, die er nach England schickte und die bis heute zu den wissenschaftlichen Schätzen Großbritanniens zählen.

Mit James Cook entdeckt ORF III anschließend um 21.50 Uhr "Polynesien - Die glückseligen Inseln". Kein Seefahrer hat so viele weiße Flecken von der Landkarte getilgt, so viele Inseln und Küsten entdeckt und vermessen und dabei so große Entfernungen zurückgelegt wie der englische Seeheld James Cook. Mit dem Auftrag, einen sagenumwobenen Südkontinent für die englische Krone in Besitz zu nehmen, startete er mit seiner Mannschaft in ein großes Abenteuer. Der Film von Uwe Kerksen folgt den Spuren von Cooks Reise nach Tahiti, Fidschi, Hawaii und zu den Osterinseln bis nach Australien und Neuseeland. Dieser "Garten Eden", der auch als die glückseligen Inseln bezeichnet wird, hat jedoch auch seine Schattenseiten: Kannibalismus und Menschenopfer.

Die Dokumentation "Die Welt des Christoph Columbus" begleitet um 22.40 Uhr den wohl berühmtesten Entdecker, der ohne sich dessen bewusst zu sein auf den amerikanischen Kontinent stieß. Mit der Entdeckung Amerikas markierte Christoph Columbus das Ende der Alten Welt und öffnete gleichzeitig die Tore zu einem weiten, unbekannten Land. Die Dokumentation verbindet Auszüge aus Columbus' Bordtagebuch mit Expertenanalysen und den Einschätzungen eines modernen Seefahrers. Reichhaltiges Bildmaterial und aufwendige 3-D-Animationen stellen die verschiedenen Reisewege des Entdeckers anschaulich dar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002