Campus WU: Nachhaltiges Prestigeprojekt

Wien (OTS) - Vasko+Partner Ingenieure lieferte mit seiner Kompetenz als Generalkonsulent gemeinsam mit dem Arge-Partner BUSarchitektur die Generalplanung für den Neubau des Campus WU, dem größten heimischen Universitätsprojekt und zugleich einem der spektakulärsten Bauprojekte Österreichs. Bauherr ist die Projektgesellschaft Wirtschaftsuniversität Wien Neu GmbH mit den beiden Projektleitern Maximilian Pammer, BIG und Christoph Sommer, Wirtschaftsuniversität Wien. Der Masterplan von BUSarchitektur legte für den neuen Universitätscampus die Infrastrukturplanung und Freiflächengestaltung fest und teilt das Projekt in sechs Baufelder ein.

"Die wesentliche und überaus spannende Aufgabe war für uns die Gesamtkoordination. Für gewöhnlich wird ein Gebäude errichtet - in diesem Fall wurden sechs Projekte zugleich gebaut. Dabei war das übergeordnete Kostenmanagement, für das wir ebenso verantwortlich zeichneten, ein entscheidender Knackpunkt", beschreibt Wolfgang Vasko den Auftrag, der das Ziviltechnikerbüro über fünf Jahre auf Trab hielt.

Eine Mannschaft von Vasko+Partner mit zeitweise mehr als 100 Personen war oft rund um die Uhr auf und für den Campus WU im Einsatz. Die Tätigkeitsfelder reichten neben der Generalplanung von der fachlichen Zusammenarbeit bis zur Unterstützung von den sechs internationalen Architekturbüros, bereits in der Vorentwurfsphase bis zur Einreichung.

Vasko räumt jedoch zugleich ein, dass das gute Gelingen des Riesenprojekts auch aufgrund der Bestellqualität und Kompetenz des Bauherren gelang: "Straffe Vorgaben, ein intensiver Austausch und viel Kommunikation führten bei dem Bauvorhaben zum Erfolg. Zudem hatten wir ein topmotiviertes Team, die besten ausführenden Firmen vor Ort, die sich allesamt höchst engagierten, eine vorzügliche Arbeit abzuliefern." Ein Beispiel für die herausragende Qualität der Handwerkskunst ist das LC - das Library&Learning Center - mit seinen schrägen und verwinkelten Sichtbetonwänden.

Architektur und Ökologie

Neben den ungewöhnlichen Architekturentwürfen für die einzelnen Gebäude punktet der Campus WU vor allem mit seinem ökologischen, gesamtheitlichen Konzept. Dafür erhielt der Campus WU auch die ÖGNI-Zertifizierung. "Die Energieversorgung der Gebäude erfolgt zum überwiegenden Teil durch thermische Nutzung des Grundwassers mit einer Kälte-/Wärmeleistung von rund drei Megawatt. Alle Bauteile werden mittels Bauteilaktivierung beheizt und gekühlt", erklärt Günther Sammer, TGA-Gesamtprojektleiter Vasko+Partner.

Das Herzstück der neuen WU ist das LC mit seiner spektakulären Auskragung. Vasko+Partner tüftelte gemeinsam mit dem Stahlbauer an den statischen Berechnungen der Konstruktion und schuf so die Basis für die Realisierung der ungewöhnlichen Form des LC. Die gesamte Stahlkonstruktion liegt auf einem freitragenden, über 80 Meter langen Stahlträger, der in 17 Meter Höhe scheinbar schwebt. Andreas Strodl, Projektleiter Vasko+Partner, beschreibt die Koordination der einzelnen Handwerker als besondere Herausforderung: "Punktgenau mussten wir in Abstimmung mit allen Beteiligten die einzelnen Bauschritte planen - kein einfaches Unterfangen, aber es ist gelungen."

Der Campus WU bietet 90 Hörsäle und Seminarräume mit rund 5800 Plätzen für die Studenten sowie 3000 Arbeitsplätze in Lernzonen und Projekträumen. Die WU und die Bundesimmobiliengesellschaft haben gemeinsam als Projekterrichtungsgesellschaft mit dem Neubau des Campus Wirtschaftsuniversität ein spannendes Vorzeigeprojekt realisiert, das die Wissensgesellschaft in Österreich nachhaltig prägen wird. "Wir sind sehr stolz, denn mit dem neuen Campus WU verfügen nun nicht nur wir über ein nachhaltiges Prestige-Referenzprojekt - sondern auch Österreich über ein Highlight in der Universitätslandschaft", so Wolfgang Vasko.

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweis und Fotomaterial:
Vasko+Partner - Der Generalkonsulent
Maria Steindl
m.steindl@vasko-partner.at
Tel. +43132999-101
www.vasko-partner.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005