FP-Gudenus: Heizkostenzuschuss wieder einführen!

Freiheitliche Initiative gegen die soziale Kälte von Rot-Grün in Wien

Wien (OTS/fpd) - Gnadenlos haben Sozialisten und Grüne den Heizkostenzuschuss für bedürftige Wienerinnen und Wiener gestrichen. Das hat gerade einmal sechs Millionen Euro gebracht. "Auf der anderen Seite werden etwa für das Chaos-Projekt Mariahilfer Straße-Neu allein in der ersten Phase 3,5 Millionen Euro locker gemacht. Von den Skandalen, der Privilegienwirtschaft und den misslungenen Spekulationen der Verlierer-Koalition spreche ich da noch gar nicht", ärgert sich Wiens FPÖ-Klubchef und stellvertretender Bundesparteiobmann Mag. Johann Gudenus. Er ist fest entschlossen, sich der permanenten Politik von Rot-Grün gegen die eigenen Bürger entgegenzustellen. Gudenus: "Wir werden im Gemeinderat den Antrag einbringen, diese unsoziale Maßnahme zurückzunehmen und den Heizkostenzuschuss für Bedürftige umgehend wieder einzuführen. Dafür muss einfach Geld da sein. Die Temperaturen sinken. Es darf nicht sein, dass Bürger frieren, weil sie sich das Heizen nicht leisten können. Rasche Hilfe ist nötig!" (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Klub der Freiheitlichen, Pressestelle
Tel.: (01) 4000 / 81 798

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002