FSG-Katzian: Tief betroffen vom Ableben Walter Androschins

FSG verliert engagierten Kämpfer für Rechte der ArbeitnehmerInnen

Wien (OTS/FSG) - "Walter Androschin war der Motor der sozialdemokratischen Gewerkschaftsbewegung in Salzburg und darüber hinaus, wenn es um die Interessen der ArbeitnehmerInnen ging und um die Grundprinzipien von Demokratie und sozialer Gerechtigkeit", sagt der Vorsitzende der Fraktion Sozialdemokratischer GewerkschafterInnen (FSG) im ÖGB, Wolfgang Katzian, anlässlich des überraschenden Ablebens von Walter Androschin.++++

Androschin war Vizepräsident der Salzburger Arbeiterkammer und FSG-Landesvorsitzender. Die Gewerkschaft und die Arbeiterkammer sah Androschin stets als anerkannte Sozialpartner und als Garanten dafür, dass Gesetze vor allem den Interessen der ArbeitnehmerInnen entsprechen. Er war überzeugt davon, dass traditionelle Werte der ArbeitnehmerInnen für Stabilität und Sicherheit in der Gesellschaft von hoher Bedeutung sind.

"Mit Walter Androschin verlieren wir einen engagierten Kämpfer für die Rechte der ArbeitnehmerInnen, der stets mit Leidenschaft und mit voller Kraft für die Gewerkschaft da war. Auch sein schwerer Unfall konnte seinen Kampfesgeist nicht erschüttern", würdigt Katzian die Verdienste Androschins für Österreichs ArbeitnehmerInnen. "Unsere tiefe Anteilnahme gilt in dieser schwierigen Zeit seinen Angehörigen".

Rückfragen & Kontakt:

FSG-Presse
Litsa Kalaitzis
Tel. 0676 / 817 111 553

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0001