Hauptverband - EINLADUNG zu Pressegespräch "Was bringt die Gesundheitsreform den Patientinnen und Patienten ?"

Wien (OTS) - Einfach zu Befunden mit der e-card, schnell zur medizinischen Hilfe und Information und sicher durch das Gesundheitssystem: Das sind die wichtigsten Ziele der Gesundheitsreform 2013, mit denen das österreichische Gesundheitswesen durch die Sozialversicherung, den Bund und die neun Bundesländer gemeinsam für die Zukunft abgesichert werden soll. Langfristige chronische Erkrankungen wie Diabetes oder Herz-Kreislauferkrankungen stellen das Gesundheitssystem nicht nur vor massive finanzielle Herausforderungen, sondern erfordern auch die Verlagerung gesellschaftlicher Ressourcen und Nachhaltigkeit in der Gesundheitspolitik. Die Patientinnen und Patienten spielen dabei eine wichtige Rolle: Einerseits als Expertinnen ihrer eigenen Gesundheit und anderseits als wichtige Player im Gesundheitswesen mit hoher Erfahrungskompetenz. Um diese Aufgabe wahrnehmen zu können, fordert die Selbsthilfe eine gesetzliche Verankerung und eine stabile Basisfinanzierung. Das Beispiel Deutschland zeigt, wie es gehen kann.

Unter dem Titel "Steht der Patient tatsächlich im Mittelpunkt ? -250.000 Menschen wollen eine gesetzlich verankerte Selbsthilfe" veranstaltet der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger gemeinsam mit der ARGE Selbsthilfe Österreich - einem Zusammenschluss von rund 1.700 Selbsthilfegruppen - einen Tag der Selbsthilfe. Aus diesem Anlass lädt der Hauptverband und die ARGE Selbsthilfe die VertreterInnen der Print- und elektronischen Medien zum Pressegespräch

"Was bringt die Gesundheitsreform den Patientinnen und Patienten ?"

Teilnehmer:
Dr. Hans Jörg Schelling (Hauptverband, Vorsitzender des Verbandsvorstandes)
Mag.a Monika Maier (ARGE Selbsthilfe, Bundesvorsitzende-Stellvertreterin)
Dr. Martin Danner (BAG Selbsthilfe Deutschland, Bundesgeschäftsführer)

Zeit: Mittwoch, 9. Oktober 2013, 9.00 Uhr

Ort: Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger Sitzungssaal 1121
Kundmanngasse 21-23
1030 Wien

Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger, Pressestelle
Tel.: (++43-1) 71132-1120
dieter.holzweber@hvb.sozvers.at
http://www.sozialversicherung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001