Schieder zu Konjunkturprognose: Erfolgreiche Krisenbewältigung in Österreich

Binnennachfrage durch Steuerentlastung stärken

Wien (OTS/SK) - Die von den Wirtschaftsforschungsinstituten heute prognostizierte Konjunkturerholung für Österreich ist für Finanzstaatssekretär Andreas Schieder ein Beleg dafür, dass die Krisenbewältigungsstrategie der österreichischen Regierung richtig war und ist. "Durch Konjunkturprogramme und gezielte Zukunftsinvestitionen hat die Politik der Regierung ihren Beitrag geleistet, dass das Wachstum nicht abgewürgt wird, sondern aus der Krise heraus wieder zulegen kann", betont Schieder. Die eher schwache Binnennachfrage sei aber auch ein Auftrag, mit einer Entlastung kleinerer und mittlerer Einkommen den Konsum zu stärken, so Schieder am Freitag. ****

Österreich habe in den vergangenen fünf Jahren die Krise besser bewältigt als die meisten anderen EU-Staaten - das zeigen alle Wirtschaftsdaten, von der Arbeitslosenrate über den Export bis zur Wirtschaftskraft pro Kopf. Auch der Euro-Raum stabilisiere sich nun durch die richtigen Maßnahmen, konstatiert Schieder. Wichtig sei nun, in dieser Phase der anspringenden Konjunktur die Binnennachfrage zu stärken und damit auch den Arbeitsmarkt zu beleben. "Eine baldige steuerliche Entlastung kleinerer und mittlerer Einkommen, die direkt dem Konsum nützt, ist die richtige Strategie", so Schieder abschließend. (Schluss) ah/mo

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0003