Dakapo für Christiane Hörbiger und den "Besuch der alten Dame"

ORF 2 gratuliert am 5. Oktober mit Nikolaus Leytners Dürrenmatt-Verfilmung zum Geburtstag

Wien (OTS) - Bis zu knapp einer Million Zuseherinnen und Zuseher waren dabei, als Christiane Hörbiger bei der ORF-Premiere dieser gefeierten Dürrenmatt-Verfilmung 2008 alle Register ihres schauspielerischen Könnens erfolgreich unter Beweis gestellt hat. Anlässlich des 75. Geburtstags der mehrfach preisgekrönten Ausnahmekünstlerin präsentiert ORF 2 im Rahmen einer umfangreichen Reihe am Samstag, dem 5. Oktober 2013, um 23.00 Uhr ein Wiedersehen mit Nikolaus Leytners vom ORF koproduzierten Verfilmung von Friedrich Dürrenmatts Klassiker "Der Besuch der alten Dame". Darin kehrt die Jubilarin als rachsüchtige Milliardärin Claire Zachanassian in ihre Heimatgemeinde zurück, um aus ihrer gesellschaftlich gestärkten Position heraus Vergeltung für ein altes Unrecht an ihrer Jugendliebe Alfred III. (Michael Mendl) zu üben. In weiteren Rollen sind neben Hörbiger und Mendl u. a. Lisa Kreuzer, Muriel Baumeister, Dietrich Hollinderbäumer, Rolf Hoppe, Kathrin Beck, Helmut Berger, Hans von Borsody und Daniel Keberle zu sehen. Das Drehbuch zum Film stammt von Thomas Eifler und Susanne Beck.

Mehr zum Inhalt

Claire Zachanassian (Christiane Hörbiger), eine erfolgreiche Geschäftsfrau, Weltbürgerin und Milliardärin reist in die Stadt Güllen. Hier hat sie einst als Klara Wäscher gelebt, eine junge, schöne und lebenslustige Frau, die sich damals in Alfred Ill. (Michael Mendl) verliebt hat. Er war für sie die einzigartige, die ganz große Liebe, ohne Zweifel. Nach einem Verkehrsunfall, bei dem Klara bleibende Schäden davonträgt, lässt er sie für eine bessere Partie fallen, verrät sie, tritt ihre Gefühle mit Füßen und verleugnet sogar das gemeinsame ungeborene Kind. Danach hat Klara alles verloren: ihre Gesundheit, ihr Baby, ihre Liebe und den Glauben an das Gute im Menschen. Aber sie kämpft - brutal gegen sich selbst und andere. Den Luxus von Gefühlen untersagt sie sich. Im Alltag regiert ihr scharfer Verstand. Als Claire schafft sie es ganz nach oben. Glücklich ist sie nicht. Sie denkt an Rache, will Vergeltung üben. Sie weiß, dass die offene Rechnung noch beglichen werden muss. Deshalb reist sie wieder nach Güllen und macht den Bürgern der Stadt ein mörderisches Angebot.

"Der Besuch der alten Dame" ist eine Koproduktion von Wega Film, Ziegler Film, ORF und ARD Degeto mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria und der CineStyria.

"Der Besuch der alten Dame" sind als Live-Stream abrufbar und nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand auf http://tvthek.ORF.at abrufbar.

Noch mehr Glückwünsche im ORF: ein Überblick

"matinee: Christiane Hörbiger - Ein Porträt aus der Nähe" (Sonntag, 6. Oktober, 10.00 Uhr, ORF 2 / Sonntag, 13. Oktober, 12.10 Uhr, 3sat) "Therese geht fremd" (ORF-Koproduktion; Dienstag, 8. Oktober, 20.15 Uhr, 3sat)
"Der Edelweißkönig" (Samstag, 12. Oktober, 11.25 Uhr, ORF 2) "Stiller Abschied" (ORF-Premiere am Montag, dem 14. Oktober, 20.15 Uhr, ORF 2)
"Die Geschworene" (ORF-Koproduktion; Dienstag, 15. Oktober, 20.15 Uhr, 3sat)
Diverse Beiträge in den ORF-Radios und ORF-TV-Magazinen

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002