Haltestelle Philadelphiabrücke wird Bahnhof Meidling

Namensänderung zur besseren Orientierung der Fahrgäste

Wien (OTS) - Mit 5. Oktober 2013 ändert sich der Stationsname der Badner Bahn-Haltestelle "Philadelphiabrücke" in "Bahnhof Meidling". Grund der Änderung ist eine Angleichung an die Wiener Linien. Diese passen den Namen der Haltestelle Philadelphiabrücke an den ÖBB-Bahnhof Wien Meidling an. Die Namensänderung ist für die U-Bahn, sowie alle Bus- und Straßenbahnlinien gültig, die die Station anfahren. Damit können sich Fahrgäste, die in Meidling auf Züge der ÖBB umsteigen möchten, leichter orientieren.

Über die AG der Wiener Lokalbahnen

Die Aktiengesellschaft der Wiener Lokalbahnen (WLB) ist ein Verkehrsanbieter mit hoher Kompetenz im Personen- und Güterverkehr. Die WLB befördert mit der Badner Bahn mehr als 30.000 Fahrgäste täglich und über ihre Tochtergesellschaft Wiener Lokalbahnen Cargo GmbH (WLC) rund 4.000 Güterzüge jährlich zwischen der Nordsee und dem Schwarzen Meer. Seit 2010 fährt die WLB als einer der wesentlichsten nationalen Anbieter auch Charter- und Nostalgiezüge in Österreich sowie grenzüberschreitend. Neben dem Bahngeschäft betreibt die WLB einen regionalen Buslinienverkehr im Großraum Baden sowie über die Tochtergesellschaft der Wiener Lokalbahnen Verkehrsdienste (WLV) einen Busgelegenheitsverkehr mit Reisebussen und Kleinbussen mit einer besonderen Spezialisierung auf Menschen mit eingeschränkter Mobilität.

Weitere Informationen
www.wlb.at

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Angelika König
Aktiengesellschaft der Wiener Lokalbahnen
Eichenstraße 1
1120 Wien
Tel.: (01) 90444 - 53020
angelika.koenig@wlb.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WSP0004