Für "Paul Kemp" ist ab 3. Oktober "Alles kein Problem"

Start der ORF-2-Serie mit Harald Krassnitzer als Mediator

Wien (OTS) - Mit "Janus" hat das erste ORF-Serienhighlight im Fernsehherbst bereits den Anfang gemacht - ein weiteres steht schon am Start. Ab 3. Oktober (jeweils Donnerstag um 20.15 Uhr in ORF 2) geht Publikumsliebling Harald Krassnitzer unter die Mediatoren. Für den titelgebenden "Paul Kemp" ist "Alles kein Problem", wenn es darum geht, zwischen Konfliktparteien zu vermitteln. Nur innerhalb seiner eigenen vier Wände ist das nicht immer ganz so einfach. Mit "Lauter Lügen" wird Krassnitzer gleich zum Serienauftakt konfrontiert: In einem Krankenhaus versucht er im Falle eines Kunstfehlers zu vermitteln, doch der beteiligte Arzt hat noch ganz andere Sorgen. Ein von Liebeskummer gequälter Firmenpartner und eine Nachricht, die Kemp völlig unerwartet trifft, stellen den Mediator aber auch privat vor so manche Herausforderung. Doch: Gibt es wirklich immer eine Lösung? Regie bei dieser Folge, in der u. a. Serge Falck ("CopStories"), Gerhard Greiner ("Vier Frauen und ein Todesfall") und Maddalena Hirschal zu sehen sind, führte Harald Sicheritz.

Von Assinger bis Zauner: topbesetzte Gastrollen

Neben Harald Krassnitzer sind in der in Wien und Niederösterreich gedrehten vorerst 13-teiligen ORF-Serie in weiteren Hauptrollen u. a. Katja Weitzenböck als seine Ehefrau, Michou Friesz als treue Mitarbeiterin, Erika Mottl als Mutter und Michael Dangl als Nachbar zu sehen. Weiters vor der Kamera standen Nikolaus Paryla, Judith Rosmair, Alexander Lutz und Johannes Zeiler. In Episodenrollen sind u. a. Armin Assinger, Wolf Bachofner, Gabriel Barylli, Emily Cox, Alfred Dorfer, Andrea Eckert, Julie Engelbrecht, Serge Falck, Gerald Greiner, Maddalena Hirschal, Philipp Hochmair, Andreas Kiendl, Erni Mangold, Juergen Maurer, Wolfgang "Fifi" Pissecker, Manuel Rubey, Christopher Schärf, Florian Scheuba, Michael Schönborn, Simon Schwarz, Johannes Silberschneider, Franziska Weisz, Susanne Wuest und Martin Zauner zu sehen. Regie führten Harald Sicheritz, Sabine Derflinger und Wolfgang Murnberger. Die Drehbücher verfassten Uli Brée und Klaus Pieber. Als Berater stand dem Team Dr. Ed Watzke zur Seite.

Lauter Lügen (Donnerstag, 3. Oktober, 20.15 Uhr, ORF 2; Regie: Harald Sicheritz)
In Episodenrollen: Serge Falck, Gerhard Greiner, Maddalena Hirschal u. a.

Paul Kemp (Harald Krassnitzer), von Beruf Mediator, ist Spezialist im Schlichten von Streitigkeiten jeder Art. Er wird ins Allgemeine Krankenhaus gerufen, um im Falle eines Kunstfehlers zu vermitteln. Und das gelingt ihm dank seines Fingerspitzengefühls auch bravourös. Doch der beteiligte Narkosearzt tritt mit einem ganz anderen Problem an Paul heran. Er lebt heimlich mit zwei Frauen und deren jeweiligem Kind ein Doppelleben. Scheinbar wissen die beiden Partnerinnen nichts von der jeweils anderen. Mit Intuition und Augenmaß löst Paul auch diesen Fall. Ein anderes Problem trifft Paul jedoch ganz unerwartet:
Seine Frau Ella (Katja Weitzenböck) betrügt ihn mit Nachbar Christian (Michael Dangl). Dagegen ist der Verlust des Firmencomputers, den Kompagnon Mark (Alexander Lutz) aus Liebeskummer in der Donau versenkt hat, leicht zu verschmerzen.

Mehr zu den Inhalten der einzelnen Folgen ist online unter http://presse.ORF.at abrufbar.

"Paul Kemp - Alles kein Problem" ist eine Produktion des ORF in Zusammenarbeit mit der ARD, hergestellt von DOR Film.

"Paul Kemp - Alles kein Problem" ist nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand und auch als Live-Stream abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002