Zwei Mal Gold für Österreichische Hunde bei der Rettungshunde-WM

Landtagspräsident Kopietz gratuliert den Gewinnern aus den Reihen der Rettungshundestaffel der Berufsfeuerwehr Wien

Wien (OTS) - WeltmeisterIn in der Kategorie Fährte sind die 3jährige Belgische Schäferhündin Dora und ihr Hundeführer Peter Schüler, Vizeweltmeisterin in der Kategorie Trümmersuche wurde der 5jährige Belgische Schäferhund Dakar mit Hundeführerin Magdalena Koczera. Beide kommen aus demselben Wiener Verein, der Rettungshundestaffel der Berufsfeuerwehr Wien. Dieser Verein siegte auch in der Mannschaftwertung vor dem Österreichischen Verein der Diensthundeführer (ÖVD).

"Hundeführerin, Hundeführer und Hund müssen ein perfektes Team bilden. Nur so können schwierige und stressige Situationen gemeistert werden, wie sie im Ernstfall für Rettungshunde und ihre Hundeführer herrschen", sagt Landtagspräsident Prof. Harry Kopietz, Vizepräsident der Helfer Wiens. "Die Weltmeisterschaft im niederländischen Nijmegen hat gezeigt, dass die Wiener Feuerwehr das weltbeste Rettungshundeteam hat", gratuliert Kopietz seinen Kollegen von der Wiener Berufsfeuerwehr.

Nur die Besten der Besten treten bei der alljährlichen Weltmeisterschaft für Rettungshunde der IRO gegeneinander an. In diesem Jahr waren es 126 Hunde aus 20 Nationen, die Ende September in Nijmegen gegeneinander antraten. Zwei von den vier möglichen Weltmeistertiteln gingen dabei an Österreich.

Bilder:
www.iro-dogs.org/de/presse/downloads/aktuelle-bilder/wch-2013.html

weitere Informationen:
www.diehelferwiens.at
www.iro-worldchampionship.org/

Rückfragen & Kontakt:

Büro des Ersten Präsidenten des Wiener Landtages
Thomas Kluger
Mediensprecher
Tel.: +43 1 4000 81134
thomas.kluger@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009