Bgm. Fritz Knotzer: Syrische Flüchtlinge in Stifte und Klöster unterbringen!

Wien (OTS) - Traiskirchens Bürgermeister Fritz Knotzer fordert heute "eine sofortige Öffnung der Stifte und Klöster für syrische Flüchtlingsfamilien. Da das Erstaufnahmezentrum Traiskirchen mit derzeit über 500 Flüchtlingen überbelegt ist und angeblich vorwiegend christliche Asylsuchende nach Österreich kommen sollen, wäre dies eine ideale Lösung", so der Stadtchef.
"Die Infrastruktur wie Großküchen und Sanitäreinrichtungen, sowie eine große Anzahl von leerstehenden Räumlichkeiten steht in den Klöstern bereit. Das wäre auch im Sinne der christlichen Nächstenliebe ein schon längst überfälliges Signal. Auch Papst Franziskus forderte ja bereits vehement mehr Engagement und Solidarität mit Menschen auf der Flucht. Daran sollten sich auch die kirchlichen Würdenträger halten", so der Bürgermeister abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

STR Andreas Babler, MSc.
Leiter Bürgermeisteramt
Tel.: 0664-1803023

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | STT0001