"Weil mir Tiere wichtig sind" - Zum Welttierschutztag ruft der Verein PFOTENHILFE zu mehr Verantwortungsbewusstsein gegenüber Tieren auf

Diesen Festtag will die PFOTENHILFE Lochen (OÖ) im Rahmen des "Tag der offenen Tür" am 5. Oktober feiern und artgemäße Tierhaltung den Gästen näher bringen

Wien (OTS) - Am kommenden Freitag, den 4. Oktober ist Welttierschutztag. Anlässlich dieses Feiertags öffnet die Pfotenhilfe Lochen (OÖ, nähe Mattsee) nur einen Tag danach, am Samstag, seine Pforten für Tierfreunde und klärt über artgerechte Tierhaltung und die Bedürfnisse der Tiere auf - und das erleben Interessierte anhand der rund 300 Schützlinge des Tierheims hautnah.

Der Leitspruch des Vereins Pfotenhilfe "Weil mir Tiere wichtig sind" ist nämlich am Hof in Lochen am See Programm. Leider sieht das beispielsweise im Heimtierbereich oftmals anders aus. "Denn gerade im Heimtierbereich wird Tierleid bedauerlicherweise groß geschrieben. Es fängt schon bei der Anschaffung an. Tiere werden wie Sachgüter aus dem Internet bestellt oder werden als lebende Überraschung verschenkt. Zudem sind sich viele Tierhalter ihrer Verantwortung nicht bewusst, die sie mit einem Tier eingehen." bedauert Anna Schremser, Sprecherin des Vereins Pfotenhilfe.

Dass viel zu viele Tierhalter unüberlegt handeln, büßen nämlich leider unzähligen Junghunde, Katzen, etc., indem diese einfach weggegeben oder gar herzlos "entsorgt" und somit ausgesetzt werden. "Was das für ein Tier bedeutet, von seiner Bezugsperson plötzlich desorientiert und gestresst zurückgelassen zu werden, interessiert leider nur die wenigsten Menschen, die sich ehemals Tierhalter nannten." so Schremser. Gleichzeitig bittet Anna Schremser die Bevölkerung aufmerksam zu sein: Sollte man ausgesetzte Tieren bemerken, muss sofort die Polizei oder der örtlichen Tierschutzverein informiert werden. Denn nur durch schnelles Handeln, kann Leben gerettet werden.

"Im besten Fall wird das Tier wenigstens im Tierheim abgegeben." ergänzt Schremser. So etwa landen jährlich unzählige Tiere in der Pfotenhilfe Lochen in Oberösterreich, wo konstant Überfüllung herrscht. "Es geht leider jedem Tierheim so. Daher rufen wir an dieser Stelle alle Interessenten auf, die sich nach reiflicher Überlegung ein Tier anschaffen möchten, sich vorher im nächst gelegenen Tierheim umzusehen. Keinesfalls sollten Tiere im Zoofachhandel oder im schlimmsten Fall auf dubiosen Seiten im Internet "bestellt" werden." warnt Schremser. Denn dadurch wird nur der Handel gefördert.

Wer sich über artgerechte Tierhaltung informieren und diese noch dazu hautnah erleben möchte, kann gerne kommenden Samstag, den 5. Oktober 2013, zum "Tag der offenen Tür" in die Pfotenhilfe Lochen kommen. Nähere Informationen sind unter www.pfotenhilfe.org zu finden.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Anna Schremser
Vereinssprecherin Verein PFOTENHILFE
anna.schremser@pfotenhilfe.org
Tel.: 0664/848 5577
www.pfotenhilfe.org

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PFH0001