Innere Stadt: Natur-Malereien von Gordana Konstanzia

Bis 10.10. im Bezirksmuseum 1: Motive aus den Wäldern

Wien (OTS) - Gordana Konstanzia spielt virtuos auf der Violine und ist darüber hinaus eine beachtenswerte Malerin, Fotografin und Gestalterin von Plastiken. Wer das malerische Schaffen der vielseitigen Künstlerin kennenlernen will, hat bis Donnerstag, 10. Oktober, im Bezirksmuseum Innere Stadt im "Alten Rathaus" (1., Wipplingerstraße 8) die Gelegenheit dazu. In der Gemälde-Ausstellung "Natur. Bilder zum Innehalten" sind stimmungsvolle Ansichten aus "tiefsten Wäldern" zu sehen. Die Malerin betont in ihren impressionistischen Arbeiten (Acryl auf Leinwand) die Schönheit und Vielfalt der Natur. Komplettiert wird die Schau durch einige Werke aus dem Zyklus "Natur in der Stadt", wobei ein Blick in den "Volksgarten" zu Wien besonders gefällt. Die hübschen Malereien der im Jahre 1963 geborenen Kreativen sind am Donnerstag und am Dienstag zwischen 16.00 und 18.00 Uhr zu besichtigen. Der Eintritt ist kostenlos. Nähere Informationen: Telefon 4000/01 127 (zeitweilig Anrufbeantworter) bzw. E-Mail bm1010@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Innere Stadt:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
www.wien.gv.at/rk/
Oskar Enzfelder
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Telefon: 01 4000-81057
E-Mail: oskar.enzfelder@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0003